WoW WotLK: Video-Guide zu Freya aus Ulduar (10er)

Guide aktualisiert: 13. Januar 2023

So besiegt ihr Freya aus Ulduar (10er Schlachtzug)

Ähnlich wie Sarthation aus dem Obisidiansanktum besitzt auch Freya 3 Begleiter, die lebend entsprechend den Schwierigkeitsgrad verändern.

Freya – Video Guide

Gruppenzusammenstellung

Tanks: 2 • Heiler: 2 • DDs: 6

Freya – Taktik und Kampfverlauf

Der Kampf gegen Freya ist in zwei Phasen unterteilt. Freya startet diesen mit einem Stapel von 150 "Einstimmung auf die Natur" Buffs, welche sie permanent heilen und somit unverwundbar machen. Während der ersten Phase beschwört sie erstmalig 10 Sekunden nach Kampfbeginn und dann jede Minute eine Welle von Dienern. Mit jedem Tod einer ihrer Diener sinkt der Heilungs-Buff. Sobald der Stapel 0 erreicht hat, startet Phase 2.

Taktik – Phase 1

Das Ziel dieser Phase ist es so lange ihre Adds zu besiegen, bis der Stapel-Buff ausgelaufen ist und Freya verwundbar wird.

Welle 1 – 8 Explodierende Peitscher

Ein Tank sollte versuchen, die 8 rötlichen Blumengewächse von den Heilern fernzuhalten. Wirklich tanken lassen sich die Mobs nicht, da sie alle 5 Sekunden ihre Aggro resetten. Die DDs sollten die Mobs zunächst mit AoE-Schaden auf ca. 20 % herunterbringen und dann immer zwei oder drei, die vom Tank bestimmt werden, vernichten. Dabei muss die Gruppe darauf achten, dass keiner außer dem Tank in der Nähe der sterbenden Blumen steht, da sie explodieren. Jedes besiegtes Blumengewächs reduziert den Stapel um 2 also pro Welle um 16.

Welle 2 – Uralter Wassergeist, Sturmpeitscher, Knallpeitscher

Diese 3 Elementare haben alle unterschiedlich viel Lebenspunkte, müssen aber innerhalb von 12 Sekunden gleichzeitig sterben, da sie sich ansonsten gegenseitig wiederbeleben (ähnlich wie die Hunde aus Molten Core vor Magmadar). Der Second-Tank bindet den Sturmpeitscher und den Knallpeitscher an sich, während der Main-Tank neben Freya den Uralten Wassergeist tankt und diesen von der Gruppe wegdreht, da er eine AoE-Fähigkeit auf Ziele wirkt, die sich vor ihm befinden.

Teilt eure DDs in 2 Gruppen auf, von denen je eine den Sturmpeitscher und den Wassergeist auf 10 % bringt. Anschließend kümmern sich beide DD-Gruppen um den Knallpeitscher mit seiner gehärteten Rinde. Der Buff erhöht sich durch erlittenen Schaden und verringert das Bewegungstempo des Knallpeitschers, allerdings verursacht der Knallpeitschers mit jedem Stack 10 % mehr Schaden. Ihr könnt den Mob entweder kiten bis er unbeweglich wird (nicht im 25er!), den Buff durch einen Priester oder Schamanen dispellen/reinigen (mana intensiv) oder z. B. ab 10 Stacks durch einen Magier mit Zauberdiebstahl entfernen. Werden alle Elementare gleichzeitig bzw. innerhalb der 12 Sekunden besiegt, wird der Stapel von Freya um 30 reduziert.

Welle 3 – Uralten Konservator

Zusammen mit dem Uralten Konservator entstehen in dem gesamten Gebiet rund um Freya rot/weiße Pilze. Sie wachsen langsam an, bis sie bei ihrer maximalen Größe angelangt sind und sich anschließend auflösen. Der Uralte Konservator muss vom Second-Tank an sich gebunden werden. Sein Griff des Konservators hindert Spieler daran, ihn mit Schaden zuzufügen. Der Effekt kann durch den "Potente Pheromone" Buff der Pilze aufgehoben werden. Er ist jedoch nicht dauerhaft aktiv, das bedeutet, es müssen nicht alle Spieler dauerhaft unter einem Pilz stehen. Zusätzlich belegt der Uralte Konservator immer wieder einen zufälligen Spieler mit seiner Fähigkeit: "Furor der Natur", wodurch der Spieler Schaden an bis zu 10 Meter entfernten Mitspielern anrichtet. Das besiegen des Uralten Konservator reduziert den Stapel von Freya um 25.

Eonars Geschenk

Unabhängig von den 3 verschiedenen Gegnerwellen lässt Freya in regelmäßigen Abständen "Eonars Geschenk" entstehen. Hierbei handelt es sich um einen grün leuchtenden Baum, der an einer zufälligen Position wächst. Lebt der Baum länger als zehn Sekunden, heilt er Freya und gerade aktive Mobs um mindestens 30 % ihrer Lebenspunkte.

Sonnenstrahlen

Im gesamten Kampfverlauf verschießt Freya immer wieder einen Sonnenstrahl (ca. 2 Sekunden Casttime) auf einen zufälligen Spieler. Der anvisierte Spieler muss sich zügig so positionieren, dass er im Umkreis von 10 Metern keinen Spieler mehr in seiner Reichweite hat. An der Position des anvisierten Spielers erscheint dann ein Sonnenstrahl, welcher 6k Naturschaden im Radius von 10 Metern anrichtet. Es ist also ratsam, sich während des gesamten Kampfes so zu positionieren, dass immer mind. 10 Meter Abstand zwischen den Spielern besteht.

Taktik – Phase 2

Sobald der Buff von Freya aufgebraucht ist bzw. 0 erreicht hat, erscheinen keine neuen Gegnerwellen mehr und das Ziel ist nun Freya selbst. Auch über diese Phase hinweg entstehen immer wieder "Eonars Geschenke". Zusätzlich beschwört Freya in dieser Phase ungefähr alle 20 Sekunden 5 Knospen in der Nähe von Spielern. Diese Knospen leuchten grünlich und explodieren nach 10 Sekunden, in einem zehn Meter Radius und schleudern ihre Opfer dabei durch die Luft. Wenn ihr euch bereits so positioniert habt, dass ihr immer einen 10-Meter-Abstand zwischen euch und euren Mitspielern habt, sollten die Knospen kein großes Problem sein. Wichtig ist hier dennoch die ständige Korrektur der eigenen Position, falls sich Mitspieler aufgrund der Knospen bewegen müssen.