Battlefield 4: Naval-Strike Add-on bringt bekannten Spielmodus zurück

Geschrieben von Kevin Wellinger, Spieleredakteur & freier Journalist, am 14. Februar 2014 um 14:47 Uhr.

Die für Ende März 2014 angekündigte dritte Erweiterung für Battlefield 4 bringt eine Neuauflage eines bekannten und beliebten Spielmodus aus "Battlefield 2142" zurück.

News: Battlefield 4: Naval-Strike Add-on bringt bekannten Spielmodus zurück
Quelle: store.steampowered.com

Das Entwicklerstudio Dice und Electronic Arts haben neue Informationen zur dritten Erweiterung von Battlefield 4 bekannt gegeben. Zum einen heißt es, dass das Add-on für Premium-Account Inhaber Ende März 2014 veröffentlicht werden soll und der Gesamtrelease im April 2014 stattfinden soll. Dann gab es noch neue Informationen zum Spieleinhalt. Es soll 4 neue Multiplayer-Karten geben, in denen allesamt intensive Seeschlachten geführt werden. Diese Karten sind alle im südchinesischen Meer angesiedelt und heißen "Lost Islands", "Nansha Strike", "Wave Breaker" und "Operation Mortar". Zudem ist die Rede von 5 neuen Waffen, darunter ist unter anderem ein amphibisches Hovercraft, der Granatwerfer-Aufsatz 3GL für die Assault-Klasse und eine Anti-Heli-Mine für die Engineer-Klasse.

Battlefield 2042
Release: 19. November 2021

Zu guter Letzt soll es eine Neuauflage eines bekannten Spielmodus aus Battlefield 2142 geben. Dies ist der sogenannte Carrier-Assault-Modus der in Battlefield 2142 unter dem Namen "Titan-Modus" bekannt war. Beim Titan-Modus handelt es sich um zwei Schlachtflugschiffe, auch Titanen genannt, die vom gegnerischen Team zerstört werden musste, während die Teams ihre eigene Basis weiterhin verteidigen mussten. Die gelang durch Entern des Schiffs oder zerstören des Reaktors, was erst möglich war, nachdem das Schild des Schiffs durch Raketenbeschuss zerstört wurde.

Battlefield 2042 kaufen
Battlefield 2042 kaufen – günstig im Key-Preisvergleich ab 8,98 €

Es ist daher anzunehmen, dass im neuen "Carrier-Assault-Modus" zwei Flugzeugträger an die Stelle der Schlachtflugschiffe treten. Doch dazu hat das Entwicklerteam bislang keine weiteren Informationen veröffentlicht.


Kommentare