Battlefield 4 – Gameplay Review für PC und Konsole

Erscheinungstermin: 31. Oktober 2013
Battlefield 4 Gameplay Screenshots

Battlefield 4 – ein authentischer Blockbuster

BF4 ist eine Schöpfung des schwedischen Entwicklers Digital Illsuions CE (DICE), das im Oktober 2014 erstmals durch Electronic Arts plattformübergreifend veröffentlicht wurde. Entwickelt wurde der Ego-Shooter auf der Frostbite 3 Engine und bietet einen Einzelspieler- als auch Mehrspielermodus. Besonders wären hier die sehr gut gelungene Einzelspielerkampagne, der beeindruckende Mehrspielermodus, die abwechslungsreichen und fantasievollen Karten sowie die knackige Action zu erwähnen, die Battlefield 4 auszeichnen.

Battlefield 2042
Release: 19. November 2021

DICE sorgte in dem neuen Teil für allerlei Neuerungen, wie das Anbringen von Verstärkern an Waffen oder das Aufrüsten von Sekundärwaffen. Zudem können diese nun personalisiert werde. Erstmalig ist es in der Serie inzwischen auch möglich, zu tauchen. Das erweitert das strategische Repertoire und lässt uns neben den normalen Fahrzeugen, auch Wasserfahrzeuge einnehmen und benutzen. Ebenfalls können im Wasser bereits erwähnte Sekundärwaffen oder auch Gadgets zum Einsatz kommen. Um sich effektiver gegen Nahkampfangriffe wehren zu können, kann jetzt frontal im Stehen, oder hocken geblockt werden.

Instant-Action

Die Einzelspielerkampagne ist deutlich verbessert im Gegensatz zu den Vorgängern. Gegen die chinesische Armee kämpfend, jagen wir abwechslungsreich durch diverse verschiedene Settings. Die Welt ist detailreich, belebt und zu keiner Zeit langweilig, oder wiederholen sich gar Abschnitte. Einzig die Logikaussetzer der Story, drücken ein wenig auf das Gesamtgefühl. Dabei ist alles perfekt in Szene gesetzt durch die unglaublich authentische Soundkulisse.

Battlefield 2042 kaufen
Battlefield 2042 kaufen – günstig im Key-Preisvergleich ab 20,87 €

Die Protagonisten des Teams Tombstone sind glaubhaft und tragen mit ihrer recht ordentlich gelungenen Geschichte zur Erzählung bei. Zudem lassen sich noch mehr Dinge als in den Vorgängern zerstören, was einen besonders immersiven Eindruck beim Spielen hinterlässt. Allerdings kann gesagt werden, dass die Ballerei in BF4 auch ohne die lückenhafte Story eine Menge Spaß gemacht hätte. Insofern wünschen wir uns eine bessere, vom nächsten Teil.

Der Mehrspielermodus ist neben der Einzelspielerkampagne das eigentliche Schmuckstück der PC-Version. Der Commandermodus ist wieder implementiert. Durch diesen werden Verstärkungen bereitgestellt, wie das Abwerfen eines Quad oder von Munitionskisten. Dieser Modus lässt sich per App mobil über Android oder iOS nutzen. Zudem ist die Umgebung mithilfe der Destruction Engine 4.0 ebenfalls zerstörbar. Selbst bestimmte Hochhäuser lassen sich so zum Einsturz bringen. In Teams mit bis zu fünf Spielern kann sich hier kompetitive in sieben Spielmodi gemessen werden.

Battlefield 4 – Fazit

BF4 wurde für den PC und die Next-Gen-Konsolen entwickelt. Gerade die PS3- und die Xbox 360-Spieler bemerkten schnell die Limitierungen der Hardware. Das beeindruckende Onlinespiel bringt uns auf dem PC durch die epische Kriegsführung auf authentischen Schlachtfeldern, mit brillanten Karten ein ausgefeiltes Gameplay im Blockbusterformat. Das macht es zu einem der besten Multiplayerspiele überhaupt.

Details zum Videospiel
Release:31. Oktober 2013
Entwickler:Digital Illusions
Herausgeber:Electronic Arts
Plattformen:PC, PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360
Genre:Action

Minimale Systemanforderungen für PC

CPUAMD Athlon X2 2,8 GHz / Intel Core 2 Duo 2,4 GHz
RAM4096 MB (4 GB)
GPUAMD Radeon HD 3870 / Nvidia GeForce 8800 GT, 512 MB
HDD30720 MB (30 GB)

Empfohlene Systemanforderungen für PC

CPUAMD Six-Core-CPU / Intel Quad-Core-CPU
RAM8192 MB (8 GB)
GPUAMD Radeon HD 7870 / NVIDIA GeForce GTX 660
HDD30720 MB (30 GB)