Battlefield 1: Die Priorität liegt jetzt auf dem neuen Ableger

Geschrieben von Kevin Wellinger, Spieleredakteur & freier Journalist, am 15. März 2016 um 09:25 Uhr.

Vor genau zwei Wochen wurde das neue Battlefield für das Ende dieses Jahres bestätigt. Auf Twitter gab es nun neue Informationen bezüglich des Vorgängers, nämlich Battlefield 4. Demnach will Electronic Arts dazu keine Updates und Patches mehr veröffentlichen.

News: Battlefield 1: Die Priorität liegt jetzt auf dem neuen Ableger
Quelle: store.steampowered.com

Allem Anschein nach will DICE nun langsam den Support für Battlefield 4 einstellen, um sich auf die Entwicklung für den neuesten Teil der Serie konzentrieren zu können. Auf Twitter teilte David Sirland von DICE LA zumindest mit, dass in Zukunft keine neuen Inhalte mehr für die CTE (Community Test Environment) freigegeben werden. Aktuelle Projekte, wie zum Beispiel Prototypen und Maps, bleiben vorerst noch erhalten. Auch bleibt die CTE zunächst online und eine Abschaltung ist bisher nicht geplant.

Battlefield 5
Release: 19. Oktober 2018

Das lässt stark vermuten, dass DICE und EA den Fokus verstärkt auf das neue Battlefield legen wollen. Sehr viel Zeit bleibt für die Entwicklung jedenfalls nicht mehr. Im Vergleich zu den Vorgängern wird es sogar schon höchste Zeit für die ersten Bilder zum neuen Ableger. Im Jahr 2013, als Battlefield 4 erschien, wurden die ersten Teaser, Gameplays und sogar TV-Spots genau zu dieser Zeit, nämlich Mitte bis Ende März veröffentlicht. Auch für Battlefield Hardline gab es die ersten Trailer und Teaser bereits neun Monate vor dem eigentlichen Release. Dass DICE und EA sich nun mehr und mehr auf die Entwicklung von Battlefield 5 konzentrieren wollen, ist nicht die größte Überraschung. Und wenn man sich auf die letzten Jahre beziehen möchte, kann man in den nächsten paar Tagen und Wochen mit den ersten Lebenszeichen vom neuen Shooter rechnen.

Battlefield 2042 kaufen
Battlefield 2042 kaufen – günstig im Key-Preisvergleich ab 19,79 €

Ein weiteres ganz heißes Indiz dafür ist auch, dass EA und DICE Stockholm für einen neuen Playtest eingeladen haben. Dabei wurde nicht explizit Battlefield 5 erwähnt, jedoch handelte es sich um einen Shooter ohne Jugendfreigabe, also 18+. Daher können Titanfall 2 und das neue Mirrors Edge Catalyst ausgeschlossen werden, da diese beiden Titel eine Altersfreigabe von 16 Jahren erhalten werden. Einige Spieler aus dem Playtest-Programm wurden eingeladen, das besagte Spiel am 15. und 16. März 2016 für ca. zwei Stunden zu testen. Dass dadurch neue Informationen zum neuen Battlefield durchsickern werden, ist allerdings sehr unwahrscheinlich.


Kommentare