WoW Classic: Guide zu Immol'thar aus Düsterbruch

So besiegt ihr Immol'thar aus Düsterbruch

Die Shen'dralar beschworen einen Dämon in den Westflügel von Düsterbruch in dem verzweifelten Versuch, ihre Macht und Unsterblichkeit zurückzugewinnen, die sie mit der Zerstörung des Brunnens der Ewigkeit verloren hatten. Sie nahmen den Dämon in einem Kraftfeld gefangen und nutzten seine Energien für Ihre eigenen Zauber. Fast 10.000 Jahre lang konnte Immol'thar dagegen nicht ankämpfen und so wartete er auf den Tag, an dem er sich befreien und seinen Bezwingern das Fleisch von den Knochen reißen konnte.

Um gegen Immol'thar kämpfen zu können, müsst ihr zunächst die fünf Pylonen deaktivieren, welche die Barriere seines Gefängnisses aufrechterhalten. Dazu müssen alle Arkane Entartungen um den jeweiligen Pylon herum vernichtet werden. Den ersten Pylon findet ihr im Hof, direkt am Eingang. Pylon zwei und drei auf dem Dach bei Illyanna Rabeneiche und die letzten beiden Pylonen stehen an den Flanken von Immol'thars Gefängnisses.

Die größte Gefahr des Kampfes sind die Augen von Immol'thar. Diese spawnen ungefähr alle 20 Sekunden, fliegen zu einem zufällig ausgewählten Spieler und verlangsamen dessen Zauber- und Angriffsgeschwindigkeit. Wenn es den Heiler der Gruppe trifft, wird der Tank unweigerlich sterben. Deshalb sollte ein Spieler mit Sofortzaubern abgestellt werden, um sich ausschließlich um die Augen von Immol'thar zu kümmern.

Ansonsten infiziert Immol'thar den Tank mit einem Biss, welcher in regelmäßigen Abständen Naturschaden verursacht und den erlittenen, körperlichen Schaden erhöht.