WoW Classic: Guide zu König Gordok aus Düsterbruch

So besiegt ihr König Gordok aus Düsterbruch

Um die Gordokoger zu beherrschen, muss man sich einfach zum König ernennen... und dann alle vernichten, die Einspruch erheben könnten. König Gordok - damals lediglich Ulrok - festigte seine Macht, indem er die stärksten Krieger seines Volkes überzeugte, gleichzeitig den alten König herauszufordern. Nach dem Kampf waren die meisten von ihnen tot oder verwundet und Ulrok hatte leichtes Spiel, den Rest von ihnen auszuschalten. Noch heute sprechen die Gordokoger in gedämpften Stimmen vom Tag des Blutes.

König Gordok selbst hat fast gleichen Fähigkeiten wie Hauptmann Krombruch. Der Tank sollte, wenn möglich, immer auf 100% gehalten werden und mit Schadensmindernden-Fähigkeiten ausgestattet sein, wenn der Tödlicher Stoß Debuff von König Gordok aktiv ist.

Anders als gegen die vorherigen Bosse, steht König Gordok, Cho'Rush als Heiler zur Seite. Ihr müsst einen Spieler abstellen, der Cho'Rush entweder dauerhaft tankt oder zumindest ein Auge auf dessen Heilzauber wirft. Jeder dieser Heilzauber muss unterbrochen werden, um König Gordok schneller töten zu können. Optional kann Cho'Rush natürlich auch getötet werden. Das verringert jedoch den Inhalt der Tributkiste.

Wenn ihr ihn tötet, werdet ihr zum neuen König der Gordok und alle Oger der Instanz sind euch bis zum Instanzenreset freundlich gesonnen. Alle Wachen, die ihr am Leben gelassen habt, geben euch einen zweistündigen Buff und ihr bekommt eine "Tributkiste". Diese enthält Tränke sowie zahlreiche rare Gegenstände, wenn ihr alle Wachen, den Hauptmann und Cho'Rush am Leben gelassen habt.