Resident Evil: Revelations 2

Resident Evil: Revelations 2 für PC, PS4, PS3, PSV, Xbox One und Xbox 360

Genre: Action | Release: 25. Februar 2015

Resident Evil: Revelations 2 - Auch altmodisches kann reizen!

  • Resident Evil: Revelations 2 Screenshot
  • Resident Evil: Revelations 2 Screenshot
  • Resident Evil: Revelations 2 Screenshot
  • Resident Evil: Revelations 2 Screenshot
  • Resident Evil: Revelations 2 Screenshot

Der japanische Entwickler Capcom veröffentlichte im Februar 2015 Resident Evil:Revelations 2 als Download in Episodenform. Einen Monat später erfolgte dann auch der Release des kompletten Spiels. Capcom war hierbei für die plattformübergreifende Veröffentlichung verantwortlich, Sony Computer Entertainment für die PS Vita. RE: Revelations 2 ist ein Survival-Horror Abenteuer. Hier müssen wir den Gefahren überwiegend ausweichen oder aus dem Weg gehen. Selten können wir Waffen einsetzten. Die Ansicht erfolgt aus der, der dritten Person. Die Geschichte ist schnell erzählt: Clair und Moira werden entführt und auf eine russische Insel gebracht. Hier wurden seltsame Experimente durchgeführt und so dürfen wir nun von dort fliehen. Revelations 2 wirkt etwas altmodisch obwohl es neu ist. So scheint die Umgebung, durch die wir uns kämpfen gut sortiert. Wir suchen in Forschungseinrichtungen, Tunneln, Gefängnissen und Minenschächten nach brauchbarem. Munition ist rar, deshalb setzten wir oft auf Schleichangriffe oder Ausweichtritte. Dadurch finden wir, wie schon aus der Resident Evil Reihe bekannt, Schlüsselkarten, Vorräte oder Rätselobjekte. Neu wirkt das nicht. Dennoch macht es richtig Spaß.

Da war doch was.

Interessant wird es, als wir bemerkten, dass die Story in zwei voneinander separierten Zeitsträngen spielt. Erst dürfen wir mit den beiden entführten Clair und Moira spielen. Diese war im übrigen Mitarbeiterinnen bei einer Non-Profit-Firma. Dabei treffen wir auf der Insel nicht nur auf eklige Monster, sondern auch auf durchaus skurrile Menschen. Im zweiten Handlungsstrang übernehmen wir die Geschicke von Barry. Er ist der Vater von Clairs Freundin Moira und bekannt aus Resident Evil 1. Dieser ist den beiden 6 Monaten hinterher, was der Geschichte eine interessante Note gibt. Denn wir besuchen Orte, an denen wir bereits waren und erleben sie aus einer völlig neuen Sicht noch einmal. Besonders amüsant ist der Umstand, dass wir für die „Nachfolgenden“, Dinge vorbereiten können, oder beim erstmaligen Spielen nicht an Items kamen, die nun erreichbar sind. Dabei hält die Story keinen wirklichen Twist in der Geschichte bereit wie noch im Vorgänger, ist aber durchaus sehr spaßig und überraschend zu spielen.

Resident Evil: Revelations 2 ist ein neuer Teil, der nostalgisch anmutet. Leider knüpft auch dieser nicht an den grandiosen Resident Evil Teilen an. Dafür hat dieser einen Unterhaltungswert, obwohl er eben nicht alles neu macht.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core 2 Duo E6700, AMD Athlon X2 2.8 GHz
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce 8800 GTS, AMD Radeon HD 3850
Festplatte23552 MB (23 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core 2 Quad 2.7 GHz, AMD Phenom II X4 3.0 GHz
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 560, AMD Radeon HD 6950
Festplatte23552 MB (23 GB)