Path of Exile – Gameplay Review für PC und Konsole

Erscheinungstermin: 23. Oktober 2013
Path of Exile Gameplay Screenshots

Path of Exile – Weltklasse für umsonst

Path of Exile ist eine neuseeländische Produktion des Entwicklers Grinding Gear Games. Es gehört zum Genre der Fantasy-Action-Rollenspiele und ist kostenfrei online zu spielen. Seit 2013 ist es öffentlich und wird seitdem stetig weiterentwickelt. Da das Spielprinzip Diablo II entliehen ist, ist Path of Exile ein Hack & Slay.

Hierbei werden Akte nacheinander und mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad durchgespielt. Als Gegner dienen Monster, Tiere, Menschen, Mutanten und gar Untote. Im Spiel selber existieren aktuell acht verschiedene Spielerklassen. Dazu zählen Marauder, die Waldläuferin, die Hexe, der Duelllist, der Templer, der Schatten und die Nachkommin. Diese verfügen jeweils über drei Hauptattribute wie Stärke, Geschicklichkeit und Intelligenz.

Diablo 2: Resurrected
Release: 23. September 2021

Path of Exile finanziert sich komplett durch Mikrotransaktionen. Diese jedoch beziehen sich ausschließlich auf Komfortitems oder Individualisierungsgegenstände, wie Haustiere, Gegenstandsauras oder Animationen. Somit fällt PoE nicht unter den Hammer des Pay-to-Win. Ganz im Gegenteil. Selbst dem "Goldfarmen" haben die Macher einen Riegel vorgeschoben. In dem Spiel gibt es Currency Items, mit den gehandelt wird. Sowohl zwischen den Spielern selbst als auch mit NPC Händlern.

Nichts für Menschen, die sich nur schwer entscheiden können

Nachdem wir unsere Charakterklasse gewählt haben, kann es also endlich losgehen. Wir machen uns bereit, um massenhaft Monster zu schlachten. Der erste Akt ist schön aufgebaut und das altbekannte Diablogefühl kitzelt in den Fingern. Die Geschichte trägt uns gut und so hacken wir uns durch die ersten Gegner. Level aufstieg mit eingeschlossen. Und da trifft es uns wie ein Schlag. PoE hat einen monströsen Skilltree in dem sich 1350 (!) passive Fähigkeiten und Kampfskills tummeln. Einen (fast) einzigartigen Charakter bekommt der Spieler hier sicher zusammen.

Ein weiteres Kernelement des Spiels sind Edelsteine (Gems). Diese können gesammelt und in gesockelte Gegenstände verbaut werden. Dadurch erhält der Nutzer besondere Vorteile wie Fähigkeiten oder Zauber. Diese Edelsteine lassen sich zusätzlich mit Unterstützer-Edelsteinen (Supportgems) weiter individualisieren. Zusätzlich ist es möglich, die bereits vergebenen Fertigkeitspunkte durch den Levelaufstieg, wieder zurückzusetzen. Hierfür gibt es als Questbelohnungen oder durch spezielle Items Refund Points. Mit ihnen ist es möglich, den eigenen Skilltree zu verändern und anzupassen.

Diablo 3
Diablo 3 Gameplay Review für PC & Konsole
Release: 15. Mai 2012

Path of Exile für den PC ist ein absolut kostenloses online Spiel von Fans für Fans, welches auf der Plattform von Steam gespielt bzw. gestartet werden kann. Zumindest ist dies der Eindruck, den man bekommt, wenn das Spiel gestartet wird. In Path of Exile spiegelt sich eine Gamingwelt, wie sie auch aussehen könnte, wenn im Mittelpunkt nicht die Verkaufszahlen stehen.

Details zum Videospiel
Release:23. Oktober 2013
Entwickler:Grinding Gear Games
Herausgeber:Grinding Gear Games
Plattformen:PC, PS4, Xbox One
Genre:Rollenspiel
Website:Path of Exile Website 

Minimale Systemanforderungen für PC

CPUx86-kompatibel 1.4 GHz oder schneller
RAM8192 MB (8 GB)
GPUNVIDIA GeForce GTX 650 Ti oder ATI Radeon HD 7850
HDD40960 MB (40 GB)

Empfohlene Systemanforderungen für PC

CPUx86-kompatibel 1.4 GHz oder schneller
RAM16384 MB (16 GB)
GPUNVIDIA GeForce GTX 1050 Ti oder ATI Radeon RX560
HDD40960 MB (40 GB)