Ghost Recon: Wildlands: Entwickler absolvieren Training mit bolivianischer Armee

Geschrieben von , Spieleredakteur & freier Journalist, am 23. Februar 2016 um 06:20 Uhr.

Neuesten Informationen nach zu Folge trainierten die Entwickler von Tom Clancys Ghost Recon: Wildlands zusammen mit einer Elite-Einheit der bolivianischen Armee. Ubisoft Paris legt offenbar sehr großen Wert darauf, das Spiel möglichst realitätsnah und glaubwürdig zu gestalten.

News: Ghost Recon: Wildlands: Entwickler absolvieren Training mit bolivianischer Armee
Quelle: Ubisoft

Während der DICE Summit 2016 gab Ubisoft VP of Editorial Tommy Francois bekannt, dass ein Entwicklerteam von Ghost Recon: Wildlands nach Bolivien geschickt wurde, um dort mit einer bolivianischen Elite-Einheit zu trainieren. Ziel sei es, durch die Zusammenarbeit das Land und die Kultur näher kennenzulernen und zu verstehen.

Ghost Recon: Wildlands kaufen
Ghost Recon: Wildlands kaufen – günstig im Key-Preisvergleich ab 12,42 €

"Ich denke, man kann keine Welt erschaffen, wenn man nur in Büchern liest. Es muss mit der eigenen Erfahrung beginnen. Wie schaffen wir das? Wir gehen raus und weg von unseren Bildschirmen", so Francois.

Für Wildlands haben die Entwickler eine Woche im Dschungel verbracht. Zusammen mit der Elite-Einheit wurden sogar Kokain-Labore verbrannt. Francois betonte bei seiner Rede, wie wichtig es sei, die Rolle der Kokapflanze in der bolivianischen Kultur nachvollziehen zu können.


Ghost Recon: Wildlands
Ghost Recon: Wildlands auf einen Blick
Release:07. März 2017
Entwickler:Ubisoft Paris
Herausgeber:Ubisoft
Plattformen:PC, PS4, Xbox One
Genre:Action