World of Warcraft: Battle for Azeroth

World of Warcraft: Battle for Azeroth für PC

Genre: Rollenspiel | Release: 3. Quartal 2018

Über World of Warcraft: Battle for Azeroth

  • World of Warcraft: Battle for Azeroth Screenshot
  • World of Warcraft: Battle for Azeroth Screenshot
  • World of Warcraft: Battle for Azeroth Screenshot
  • World of Warcraft: Battle for Azeroth Screenshot

Battle for Azeroth stellt bereits die siebte Erweiterung des weltweit beliebten MMORPGs World of Warcraft dar. Dabei fokussiert es sich auf die Wurzeln der beiden mächtigen Fraktionen Horde und Allianz und beschäftigt sich mit dem immer währenden Konflikt beider Seiten. Die zwei neuen Kontinente Kul Tiras - für die Allianz - und Zaladar - für die Horde - werden dabei eingeführt und bereist. Allianz-Spieler haben die Aufgabe durch Kul Tiras zu ziehen und nach neuen Verbündeten zu suchen; die Spieler, die die Fraktion Horde gewählt haben, müssen hingegen auf Zaladar versuchen eine Allianz mit den Trollen zu schließen und sie zu überzeugen, ihre Armeen und Flotten unter der mächtigen Kriegsfürstin Sylvanas zu vereinigen. So verspricht Battle for Azeroth unvergesslichen Spielspaß und viele weitere Spielstunden. Spannende Dungeons, weitere spielbare Völker, neue Subklassen und weitere PVE-Neuerungen werden eingeführt und erzeugen bereits jetzt schon große Vorfreude unter den WoW-Anhängern.

World of Warcraft: Battle for Azeroth: Neuerungen im Überblick

Die beiden neuen Kontinente Kul Tiras und Zaladar bieten je drei weitläufige Regionen. In Kul Tiras werden die Spieler die Regionen Tiragarde, Drustvar und Stormsong kennenlernen; in Zaladar hingegen die Regionen Nazmir, Zulzadar und Vol'dun. Sobald sich ein Reich der eigenen Fraktion angeschlossen hat, ist es möglich das gegnerische Reich zu infiltrieren.

Sechs neue Verbündeten-Völker werden in Battle for Azeroth zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hierbei um die lichtgeschmiedeten Draenei, die Nachtgeborenen, die Hochbergtauren, die Dunkeleisenzwerge, die Leerenelfen und die Zandalaritrolle. Sobald ihr in Battle for Azeroth eines der Völker freigeschaltet habt, ist es möglich einen eigenen Charakter dieses Volkes zu erstellen. Ist die neue Maximalstufe 120 erreicht, werden neue Traditionsrüstungen freigeschaltet. Ebenso sollen den Völkern spezifische Volksfähigkeiten zur Verfügung gestellt werden. Desweiteren wird es zehn neue Dungeons geben. Ihre Namen lauten: Freehold, Tol'Dagor, King's Rest, Kezan, Waycrest Manor, Temple of Sehtraliss, Siege of Boralus, Shrine of the Storm und The Underrot.

Ein erster Raid wurde bereits im Rahmen der Blizzcon 2017 angekündigt. Sein Name lautet Uldir, Halls of Control und offenbart acht starke Bosse, die darauf warten bezwungen zu werden. Eine weitere Neuerung stellen die Inselexpiditonen dar, in denen sich Spieler in Dreiergruppen in einem Wettlauf gegen die Zeit in Plünderungen der vielen Inseln des großen Meeres messen. Ebenso neu und aufregend werden die epischen Belagerungskämpfe sein, in denen 20 Spieler sich auf strategischer Basis miteinander messen werden. Dabei orientiert sich Battle of Azeroth am Strategie-Klassiker Warcraft.

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Release

Einen genaues Release-Datum gibt es nicht, doch es wurde das Jahr 2018 als Release-Jahr genannt. Es ist jedoch bereits möglich sich auf der offiziellen WoW-Website für die kommende Beta von WoW: Battle for Azeroth anzumelden. Sehr wahrscheinlich wird das Addon im Sommer 2018 erscheinen.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core 2 Duo E8500 oder AMD Phenom II X3 720
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GT 440 oder AMD Radeon HD 5670 oder Intel HD Graphics 5000
Festplatte46080 MB (45 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-3330, AMD FX-6300 oder besser
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 750 Ti oder AMD Radeon R7 260X oder besser
Festplatte46080 MB (45 GB)