Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2 für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Action | Release: Frühjahr 2018

Über Red Dead Redemption 2

  • Red Dead Redemption 2
  • Red Dead Redemption 2 Screenshot
  • Red Dead Redemption 2 Screenshot
  • Red Dead Redemption 2 Screenshot
  • Red Dead Redemption 2 Screenshot
  • Red Dead Redemption 2 Screenshot
  • Red Dead Redemption 2 Screenshot

Die Gesichter wurden lang, als Rockstar Games eine Verschiebung des Spielehits verkündete. Der Aktienkurs von Take Two rauschte daraufhin in den Keller, obwohl seit zehn Jahren kein Rockstar - Game pünktlich auf dem Markt erschien. Die Entwickler zögern einen Release lieber hinaus, als ein unfertiges Spiel auf den Markt zu bringen und damit ihre eigene Philosophie zu verraten. Als der erste Trailer veröffentlicht wurde, stand die Spielewelt für einen Augenblick still. Selbst die Enthüllung der neuen Switch am selben Tag ging in dieser Nachricht unter. Zwar ist der Trailer nur eine Minute lang, doch die Grafik zeigt bereits unermessliches Potential. Fraglich ist allerdings, ob die Szenen von der normalen PS4 oder der Pro stammen.

Es ist viel los
Zwar nicht was Menschenmassen betrifft, aber die Tierwelt. Bereits im ersten Teil konnten wir mit John Marston Tiere jagen und häuten. Es wäre also nichts Neues, wenn nicht die konstruierte Nahrungskette auffallen würde. Ein Dachs fängt eine Maus, dann wird ein toter Wolf von Aasgeiern angenagt, bevor wiederum ein Mann erlegtes Wild auf seinem Pferd transportiert. Vielleicht steht den Spielern ein ausgefeiltes Crafting - System bevor.

Wer ist der Protagonist?
Eventuell muss die Frage lauten: Wer sind(!) die Protagonisten? Gerade da Rockstar Games mit GTA V ein Mehrheldenkonzept eingeführt hat, lässt die Trailerszene der sieben Reiter die Spekulation zu, dass man in einer Bande unterwegs ist. Die Entwickler kündigten zudem ein "brandneues Online - Multiplayer - Erlebnis" an. Vielleicht wird es einen Coop - Modus geben.

Wann spielt der zweite Teil?
Es existieren Hinweise, dass wir uns zwischen 1880 und 1900 befinden, denn: einmal ist elektrisches Licht zu sehen, welches seine Premiere 1878 feierte. Gleichzeitig ist anderer Stelle eine Büffelherde unterwegs. Jene Tiere sind jedoch Anfang des 20. Jahrhunderts ausgerottet worden. Somit spielt RDR 2 wohl vor John Marston. Möglich wäre also ein Prequel zum Vorgängerhelden, welcher sich an den Verantwortlichen rächte, die ihn zwangen, seine alten Kameraden zu verraten, um seine eigene Familie zu beschützen. Auch ist denkbar, dass wir Marstons Sohn spielen mittels eingebauter Zeitsprünge.

Während Spieler bei Call of Duty oder Battlefield sehr skeptisch sind, ist die Aussage seitens des Take - Two - Chefs Zelnick wesentlich glaubwürdiger, wenn er eine unglaublich emotionale Tiefe verkündet sowie neue interessante Elemente im Gameplay. Spielefans dürfen jedenfalls sehr gespannt sein.