Pro Evolution Soccer 2020

Pro Evolution Soccer 2020 für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Sport | Release: 10. September 2019

Pro Evolution Soccer 2020 - Fokus auf den eFootball

  • Pro Evolution Soccer 2020 Screenshot
  • Pro Evolution Soccer 2020 Screenshot
  • Pro Evolution Soccer 2020 Screenshot
  • Pro Evolution Soccer 2020 Screenshot - Verbessertes Rasen-Rendering
  • Pro Evolution Soccer 2020 Screenshot

Der Sommer ist jetzt schon heiß und nun gab es auf der Electronic Entertainment Expo 2019 auch noch Neuigkeiten von Konami Digital Entertainment. Denn erstmals wurde die Fußballsimulation eFootball PES 2020 offiziell angekündigt. Erscheinen soll diese auf der PlayStation 4 sowie der Xbox One und auf dem PC.

Mehr Authentizität und der Fokus auf den eSport

Konami hat mit Steam ebenfalls gleich die Vertriebsplattform genannt, auf der eFootball PES 2020 verbreitet werden soll. Dabei fällt auf, dass der japanische Publisher der PES-Reihe ein neues Wort spendiert hat. „eFootball“ steht dabei für die Revolution des Sportes. Damit soll die Reihe einem stetig wachsenden globalen Publikum nähergebracht werden. Spieltechnisch sollen in diesem Kontext Freiheit, Kontrolle und Realismus dominieren. So wollen die Köpfe hinter dem Franchise die Fortschritte würdigen, die die vergangenen PES-Titel mit Hinblick auf den eSport geleistet haben. Laut Jonas Lygaard, Senior Director Brand & Business Development, sei man vonseiten Konamis aus stolz, das durch die Förderung der Turnier-Strukturen die Messlatte für Fußballsimulationen immer höher gehängt wurde. So zahlen sich die Investitionen, die kontinuierlich flossen, letztendlich aus.

Die neue Immersion und Authentizität, die eFootball PES 2020 bieten wird, ist Andrés Iniesta zu verdanken. Denn seine angeborene Fähigkeit, das Spiel zu lesen und die Lücke im gegnerischen Abwehrverbund zu finden, wurde mit dem Finesse Dribble dynamisch in das Gameplay des neuesten Teils übertragen. Ebenso dürfen sich die Spieler von PES 2020 auf eine wahre Legende im Fußball freuen: Ronaldinho! Dessen Spielstil sowie seine für ihn typischen Animationen wurden komplett für PES 2020 übernommen. Jedoch ist, um Ronaldinho zu spielen, der Kauf der Legend Edition nötig.

Neuerungen in eFootball PES 2020

Eine der größten Neuerungen wird es in der Meister Liga geben. An erster Stelle steht dabei das interaktive Dialogsystem. Damit haben die Spieler die absolute Kontrolle darüber, wie die Story verläuft. Somit stehen nun diverse Antwortmöglichkeiten zur Auswahl, die der Spieler nutzen kann, um ein passendes Statement zu formulieren.

Als großes Manko wurde in der Vergangenheit immer wieder der unrealistische Transfermarkt in der Meister Liga genannt. Nun hat Konami den Algorithmus überarbeitet. Hierdurch sollen sich Transfers, deren Gebühren sowie die Gehälter an den realen Gegebenheiten orientieren. Das eigene Trainermodell kann in eFootball PES 2020 nun noch umfangreicher selbst gestaltet werden. Hierzu wird eine leistungsstarke 3D-Scann-Technologie eingesetzt, in der sich selbst unterschiedliche Körpergrößen sowie -formen realisieren lassen. Wer keine Lust hat, sich selbst für die Meister Liga einen individuellen Trainer zu basteln, kann alternativ auf Legenden wie Cruyff, Maradona oder Zico zurückgreifen.

Einführung von Matchday

Matchday ist ein neuer Modus, in dem wöchentliche Events gespielt werden. Nach der Seitenwahl gilt es, mit gelungenen Aktionen für das Team wertvolle Punkte zu sammeln. Dieser Spielmodus wird für Neulinge im Franchise als auch für Veteranen angeboten und eint die Spieler aller Bereiche. Geht ein Zyklus dieser wöchentlichen Events zu Ende, werden die Punkte analysiert. Dabei wird je Seite der Spieler mit der besten Performance ausgewählt, der anschließend ins Finale vorrückt. Dieses wird über den Livestream-Feed über die volle Länge im Matchday-Modus übertragen.

Weitere Neuerungen

Doch auch in anderen Bereichen haben die Macher hinter eFootball PES 2020 ordentlich an Schrauben gedreht und speziell, auf die Community gehört. So wurde die kontextsensitive Schussgenauigkeit sowie die Ballannahme verbessert. Auch die Verteidigung agiert nun realistischer, was ein absichtliches, taktisches Foul mit einschließt. Ebenso hat Konami daran gearbeitet, das sich Spielerpersönlichkeiten auf dem Platz nun noch besser erkennen lassen und mehr Einfluss nehmen können.

Ebenfalls hat man sich mit der grafischen Darstellung auseinandergesetzt. Neben den verbesserten Spielermodellen wurde auch die Beleuchtungs-Engine überarbeitet sowie die Zwischensequenzen realistischer gestaltet. Für echtes TV-Feeling sorgt zudem eine neue Kameraperspektive.

eFootball PES 2020 - ein Fazit

Wie immer scheint der japanische Publisher in die Vollen zu gehen. Auf dem Cover des für den Release am 10. September 2019 angekündigten eFootball PES 2020, glänzt Lionel Messi. Ob jedoch das knackigere und realistischere Gameplay zusammen mit den Neuerungen der Konkurrenz von EA mit ihren Lizenzen das Wasser reichen können, bleibt abzuwarten. Immerhin schickt sich PES 2020 an, wieder etwas an FIFA heranzurücken.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-3450 (3.10GHz) / AMD FX 4100 (3.60GHz)
RAM8192 MB (8 GB)
GrafikkarteNVIDIA GTX 650/AMD Radeon HD 7750
Festplatte40960 MB (40 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUTBA
RAMTBA
GrafikkarteTBA
FestplatteTBA
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.