Harvest Moon: Back to Nature

Harvest Moon: Back to Nature für PS1

Über dieses Spiel

Es ist nicht immer einfach, Kindheitserinnerungen und Träume auseinanderzuhalten. So auch diese glücklichen Tage, als ihr Euren Großvater auf seiner Farm besucht. Gab es da nicht dieses Mädchen und lebt sie immer noch in dem Dorf? Sicher ist nur, dass ein Jahrzehnt vergangen ist und alles, was ihr besitzt, sind Erinnerungen und die müden, verfallenen Überreste der Arbeit eures Großvaters. Während sich die Bewohner im Ort an euren Großvater erinnern, sind seid ihr ein Fremder – ein Außenseiter. Jemand, dem man nicht sofort trauen möchte. Der Bürgermeister hat euch großzügiger Weise erlaubt, in das Heim eures Großvaters zurückzukehren, jedoch nur unter der Bedingung, dass ihr die Farm wiederaufbauen und sich in die nachbarliche Gemeinschaft einfügen werdet. Nach drei Jahren werden die Dorfbewohner darüber abstimmen, ob ihr bleiben dürft, oder ob ihr eure Sachen packen und weiterziehen müsst. Erinnerungen mögen kostbar sein aber nichts wird euch mehr Befriedigung verschaffen, als eure Kindheitsträume zu verwirklichen.
Mit dieser tollen Geschichte startet ihr in ein, wie noch nie zuvor dagewesenes Farm-Abenteuer. Ihr allein bestimmt, was auf der Farm passiert und ob euch die Dorfbewohner nach 3 Jahren als Dorfmitglied anerkennen werden. Selbstverständlich könnt ihr nachdem die Dorfbewohner positiv darüber angestimmt haben, weiterspielen. Hinterlasst also bei jedem Dorfbewohner einen positiven Eindruck und seid stets hilfsbereit und nett!

Die Farm und Umgebung:
Im Frühling, Sommer und Herbst habt ihr die Möglichkeit, verschiedene Sorten von Gemüse anzupflanzen. Eine Jahreszeit dauert 30 Tage (ein Tag ca. 10-15 Minuten Echtzeit). Die Saat dafür erhaltet Ihr im einzigen Supermarkt des Dorfes. Im Winter könnt ihr leider nichts anpflanzen, außer ihr besitzt ein Gewächshaus. Euer Werkzeug findet ihr zu Beginn in einer Werkzeugtruhe in eurem Haus. Mit der Zeit habt Ihr die Möglichkeit, euer Werkzeug und damit die Funktionen des entsprechenden Werkzeuges zu verbessern. Beispielsweise kann eine verbesserte Gießkanne mehr Felder mit Wasser bewässern. Damit spart Ihr Zeit und könnt diese in andere, offene Aufgaben auf eure Farm investieren. Besucht dazu den Dorfschmied.
Mit den ersten Tagen auf eurer Farm besitzt ihr noch keine Tiere. Welche allerdings im späteren Zeitpunkt dazukommen werden. Tiere wie Kühe, Schafe oder Hühner könnt ihr bei euren Nachbarn im Dorf kaufen. Natürlich erhaltet ihr von ihnen auch nützliche Tipps, die euch eure Arbeit auf der Farm mit Tieren einfacher gestalten können.
Der Wald, auch genannt „Mothers Hill“ rund um Eure Farm herum bietet tolle Möglichkeiten, Früchte und Beeren zu sammeln. Diese geben zusätzliches Geld und sind gerade am Anfang des Spiels besonders wichtig (mehr Geld = mehr Saat für Eure Farm). Es gibt allerdings noch mehr zu entdecken, wie beispielsweise eine versteckte Höhle, eine heiße Quelle oder zu gewissen Uhrzeiten und Wochentagen spezielle Szenen mit Dorfbewohnern.

Die Mädchen:
Um dem Mädchen eurer Träume, dem Mädchen ihrer Träume den Hof zu machen, müsst ihr kein großartiger Romantiker sein – das Werben ist doch der halbe Spaß. Aber seid vorsichtig, sonst überseht ihr womöglich wichtige Signale, die für den späteren Zeitpunkt wichtig sein könnten.
Als junger Farmer habt ihr also die Chance, das Herz eines von fünf Mädchen aus dem Dorf zu erobern. Ihr habt die Wahl zwischen Elli, Popuri, Ann, Karen, Mary. Jedes Mädchen hat ihren eigenen, einzigarten Charakter und reagiert unterschiedlich auf Dialoge und Geschenke. Wie sehr euch ein Mädchen mag, seht ihr an ihrem Herzen, welches bei jedem Dialog rechts unten angezeigt wird. Die Stufen sind wie folgt:

Schwarz -> Violett -> Blau -> Grün -> Gelb -> Orange -> Rot

Ist das Herz eurer liebsten Rot, so könnt ihr sie heiraten und in euer Haus einziehen lassen. Doch gebt Acht! Ihr seid nicht der einzige junge Mann in diesem Dorf, der Interesse an den Mädchen haben könnte.

Das originale Handbuch:
Das originale Handbuch kann hier in geringer Qualität (2,2 MB) oder hier in sehr hoher Qualität (58,6 MB) heruntergeladen werden. Darin findet ihr sehr nützliche Tipps zu allen Veranstaltungen oder könnt genau nachsehen, wann ein Dorfbewohner Geburtstag hat, um ihm eine Freude zu bereiten.

Stardew Valley - Die Alternative zu Harvest Moon:
Am 26. Februar 2016 erschien Stardew Valley für PC (Steam) welches dem Spielprinzip von Harvest Moon: Back to Nature sehr ähnelt und eine äußert positive Bewertung auf Steam erhalten hat. Wer also Farm-Simulationen mag, wird dieses Spiel mit Sicherheit lieben!