Football Manager 2020

Football Manager 2020 für PC und Mac

Genre: Sport | Release: 19. November 2019

Football Manager 2020 - was für ein Trainer wirst du sein?

  • Football Manager 2020 Screenshot
  • Football Manager 2020 Screenshot
  • Football Manager 2020 Screenshot
  • Football Manager 2020 Screenshot
  • Football Manager 2020 Screenshot

Nur noch wenige Tage bis zum Release vom neuen Football Manager. Somit sorgen die Macher von Sports Interactive abermals dafür, das die Herzen der virtuellen Trainer höherschlagen. Denn der Football Manager 2020 bringt neue Features und bietet auch Taktikfüchsen, was diese sich wünschen. Dabei legen die Entwickler hinter dem Titel besonderen Wert auf die Langzeit-Spieler. Diese sollen speziell mit einigen Optionen in der anstehenden Fußballsimulation belohnt werden.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten

Die Football Manager Reihe gibt es nun seit 25 Jahren. Daher ist es kaum verwunderlich, dass die Manager-Simulation so viele Fans hat. Die Community ist riesig und beteiligt sich ebenso rege am Feedback. Zudem werden immer auch neue Ideen eingebracht und Verbesserungen angeregt. Nicht zuletzt das Investment in die Mods, die die Spieler selbst entwickeln, zeigt, welchen Stellenwert der Football Manager für viele hat. Dabei versuchen die Verantwortlichen von Sports Interactive in jedem Jahr den Fokus auf etwas anderes zu legen, um die Serie stets zu verbessern. In diesem Jahr gilt die Aufmerksamkeit den Spielern, die besonders viel Zeit in das Managen „ihres“ Vereins investieren.

Anreiz für Langzeit-Spieler

Daher stellen die Macher in diesem Jahr beim Football Manager 2020 das neue Feature „Klub Vision“ vor. Dieses ist an alle Spieler gerichtet, die mehr als nur eine oder zwei Saisons spielen (wollen). Denn der durchschnittliche virtuelle Manager verbringt mehr als 300 Stunden mit dem Football Manager. Somit soll mit der „Vision“ eine Langzeitmotivation geschaffen werden, die auch nach der X-ten Spielzeit noch für Herausforderungen und Spielspaß sorgt.

So werden Spieler nun vom Verein mit 5-Jahres-Visionen konfrontiert. Die Ziele, die die Vereine dabei definieren, sind vielfältig. So können sich diese auf das Abschneiden in internationalen oder nationalen Wettbewerben beziehen. Oder aber es geht um die Kernthemen Transfers, Finanzen und Spielweise. Laut Entwicklern soll jede Vision dabei auf den Spieler individuell abgestimmt sein.

Besonderen Wert legt Sport Interactive in diesem Kontext auf den Realismus. So werden sich die Ziele, die der Verein festlegt, am realen Weltbild orientieren. Eine Mannschaft wie Real Madrid, Juventus Turin oder Paris Saint-Germain, wird den Fokus auf den Gewinn der Champions League legen. Wohingegen etwa Werder Bremen eher auf das Ausbilden junger Talente achten wird. Doch auch regionale Besonderheiten von Vereinen werden eine Rolle spielen. So wird der spanische Erstligist Athletic Bilbao ausschließlich in Spieler investieren, die eine baskische Herkunft haben.

Was zu Beginn auferlegt wirkt, ändert sich während des Spieles jedoch durchaus. Denn am Ende einer Saison gibt es ein Treffen mit den Verantwortlichen. Hier wird die Spielzeit reflektiert und neue Visionen definiert. Dabei kann der Spieler seine eigene Idee mit einbringen. Somit hat er direkten Einfluss auf die Ziele und letztendlich auf die Kultur, die den Club während seiner Zeit als Trainer, prägen wird.

Jugendarbeit, Jugendarbeit, Jugendarbeit!

Dass die Arbeit mit der Jugend für einen Verein wichtig ist, wissen heute fast alle virtuellen Trainer. Denn es ist zwar möglich, mit den erfahreneren Spielern schnell Erfolge zu feiern - nachhaltig ist das für den Verein aber nicht. Mit dem Alter steigt die Verletzungsanfälligkeit und die Entwicklung bleibt ebenso auf der Strecke. Somit müssen talentierte junge Spieler nachrücken. Dass das nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus finanzieller Sicht, essenziell ist - selbstredend.

Damit die eigene Jugend jedoch immer im Blick ist und gezielt gefördert werden kann, gibt es im Football Manager 2020 nun ein Jugend-Leistungszentrum. Hier sind alle wichtigen Daten zu den aktuellen Jugendspielern zusammengetragen und die Leistungen stets abrufbar. Jedoch wollen diese Spieler auch irgendwann ins Profigeschäft einsteigen. Ist kein Platz im eigenen Team, können sie verliehen werden. Hierbei hilft der neue Leihkoordinator. Dieser versorgt den Manager auch mit den nötigen Leistungsdaten während einer Leihe.

Grafik und Inhalt des neuen Football Manager 2020

War die grafische Aufbereitung der bisherigen Teile nicht immer ein Augenschmaus, werden sich Fans freuen, dass auch die Grafik im Vergleich deutlich verbessert wurde. Dies ist an allen Ecken und Enden festzustellen. Zudem haben die Entwickler ebenso die KI im Spiel verbessert. Somit ist in diesem Punkt einen erheblichen Schritt in Richtung Realität gemacht worden. Spieler dürfen sich also über verbesserte Angriffs- und Abwehrreihen sowie über Glanzparaden der Torwarte freuen.

Zudem gibt es im aktuellen Football Manager über 800.000 Spieler zu bewundern. Diese stammen aus den unterschiedlichsten Ligen. Und obwohl EA und Konami als gewaltige Unternehmen immer mehr Exklusivrechte an Vereinen oder Ligen kaufen, kann auch Sport Interactive mit einer Menge Ligen und, wie erwähnt, Spielern aufwarten. So ist für deutsche Manager die Bundesliga sicher dabei. Um jedoch die Vielzahl an Spielern gerecht und möglichst real zu bewerten, haben die Entwickler 1.000 Personen dazu abgestellt, die Charaktereigenschaften sowie die Spielerwerte zu erschließen - eine echte Mammutaufgabe.

Football Manager 2020 - ein Fazit

Mit dem neuesten Teil bieten sich neben den bisher schon umfangreichen Möglichkeiten noch einmal deutlich mehr Optionen, aus dem eigenen Fußball-Kalkül etwas Einzigartiges zu zaubern. Dabei wird uns das Spiel abermals sofort fesseln und so schnell nicht mehr loslassen. Denn Sports Interactive scheint es schon wieder geschafft zu haben, die optimale Mischung aus Mannschaftsinteraktion und Taktik zu schmieden. Im Besonderen das „Klub Vision“-Feature scheint zu greifen und für eine ordentliche Motivation und Einflussnahme zu sorgen. Damit erwartet zudem besonders treue Spieler ein abwechslungsreiches Gameplay. Dennoch kann sich bis zum Release am 19. November beim Football Manager 2020 noch das eine oder andere ändern.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Pentium 4 (64-bit), Intel Core 2 oder AMD Athlon 64 - 2.2 GHz +
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteIntel GMA X4500, NVIDIA GeForce 9600M GT oder AMD/ATI Mobility Radeon HD 3650
Festplatte7168 MB (7 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Pentium 4 (64-bit), Intel Core 2 oder AMD Athlon 64 - 2.2 GHz +
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteIntel GMA X4500, NVIDIA GeForce 9600M GT oder AMD/ATI Mobility Radeon HD 3650
Festplatte7168 MB (7 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.