Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Rollenspiel | Release: 2019

Cyberpunk 2077 - Kick-ass vom Pen & Paper zum Computer

  • Cyberpunk 2077 Screenshot

CD Projekt RED ist (fast) mit einem neuen Game zurück. Zumindest steht Cyperpunk 2077 in den Startlöchern und es wird an einem Release 2019 gearbeitet. Was auf den ersten Blick lange klingt, ist im Vergleich seit der ersten Ankündigung nur ein Augenzwinkern. Bereits im Sommer 2012 kündigte das polnische Entwicklerteam den Titel an. Stellte allerdings zugunsten von The Witcher 3 die Arbeit an diesem hinten an.

Cyberpunk 2077 basiert auf dem 1988 erschienenen Cyberpunk 2020 Rollenspiel und dem Interlock Spielsystem. Erst vor Kurzem kam nach langem Rätseln ein neuer Trailer zum Spiel heraus. Die Bilder, die hier zu sehen sind erinnern an eine Welt, die aus Blade Runner oder dem Anime Ghost in the Shell bekannt sind. Und tatsächlich ist die Welt in Cyberpunk 2077 eine, in der die Technik alles kontrolliert. Sie ist Fluch und Segen. Für wenig Geld kann sich ein Kick gekauft werden, der einen mit Hilfe von implantierten Computerchips in die sonderbarsten Welten entführt.

Das Potenzial ist fast unerträglich!

Zu einem großen Teil soll Cyberpunk 2077 in einer Open World spielbar sein. Hier wird zu Anfang ein Charakter aus rund zehn Klassen gewählt. Darunter befinden sich Polizist, Journalist, Netrunner (Hacker) aber auch Arzt oder Assassine. Mit den Einwohnern von Night City, in denen wir uns als Spieler wiederfinden, leben eine Menge unterschiedlichster Menschen. Diese sind nicht per se zu verstehen, sondern nur mit der Implantierung eines entsprechenden Moduls. Dabei ist Cyberpunk als Untergattung zum klassischen Science Ficiton zu sehen. Die Welt ist düster, zukunftsnahe und immer bedrohlich. Dabei greift Cyberpunk 2077 die Themen des Klassikers von 1988 auf. Die Märkte sind schwach und Kooperationen bezahlen Polizei und Nationalgarde. Zudem bekriegen sich die zwei einflussreichsten Konzerne untereinander. Die Leidtragenden hierbei ist die Bevölkerung, in der wir uns wiederfinden. Glauben wir diversen Stellenausschreibungen, soll Night City eine komplett begehbare Stadt werden, in dem selbst Autos und Flugzeuge nutzbar sind. Die Hauptstory scheint sehr komplex, dabei dennoch jederzeit zugänglich. Nebenquest halten den Spieler zudem beschäftigt und wir dürfen hoffen, dass unsere Handlungen Konsequenzen haben werden. Über die News von Channel 54 bis hin zum Verhalten anderer, uns gegenüber.

Mit Cyberpunk 2077 erwartet uns Ende 2018, Anfang 2019 der nächste Triple-A-Titel vom Hexer-Macher CD Projekt RED. Dank des Cyberpunk Universums dürfen wir uns auf einen spannenden Release freuen.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUTBA
RAMUnbekannt
GrafikkarteTBA
FestplatteUnbekannt