Borderlands 3

Borderlands 3 für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Action | Release: 13. September 2019

Borderlands 3 - Kult-Zwillinge auf der Suche nach der ultimativen Waffe

  • Borderlands 3 Screenshot
  • Borderlands 3 Screenshot
  • Borderlands 3 Screenshot
  • Borderlands 3 Screenshot
  • Borderlands 3 Screenshot

Die Macher des amerikanischen Entwickler-Studios Gearbox Software halten sich mit Informationen rund um das kommende Action-Rollenspiel Borderlands 3 zurück. Veröffentlicht werden soll der auf der Unreal Engine 4 produzierte First-Person-Shooter am 13. September 2019 durch Publisher 2K Games. Der vierte Ableger der Borderlands-Reihe wird neben der Kampagne ebenfalls einen Multiplayer-Modus enthalten. Jedoch wird die Fan-Gemeinde von Borderlands nur spärlich mit neuen Details versorgt. So soll es am 1. Mai 2019 in einem Live-Stream neue Erkenntnisse zum Gameplay sowie frische News geben. Damit bleibt bis dahin nur, den Trailer zu studieren und sich auf Gerüchte zu stürzen, die überall im Netz kursieren. Dass es nicht nur in Videos, sondern ebenfalls auf dem Cover-Artwork Geheimnisse zu entdecken gibt, bestätigte Gearbox unlängst offiziell. Bisher sei ein Clou in diesem Kontext noch gar nicht gefunden worden. Auf diesem prangt in der neuen Auflage ebenfalls ein Psycho. Dieser hält die Finger der rechten Hand jedoch in klassischer Jesus-Pose und nicht, wie in den Vorgängern, symbolisch am Kopf, um sich das Gehirn rauszupusten.

Informationen und Details zu Borderlands 3

Viel zum Gameplay an sich ist bisher nicht bekannt. Dennoch teilten die Macher mit, dass es in Borderlands 3 mehr als eine Milliarde unterschiedliche Waffen geben soll. Das grundlegende Konzept dagegen wurde nicht verändert. So stehen dem Spieler vier verschiedene Rollen zur Verfügung, aus denen er wählen kann. Dies sollen vier neue „Helden“ sein, mit denen sich gegen die Calypso-Zwillinge gestellt werden kann. Die Zwillinge sind zwei skrupellose Kultanführer, die ihre eigenen Interessen über alle anderen Stellen. Im Spiel selbst werden unterschiedliche Missionen angenommen und erledigt. Mit diesen verdient sich der Spieler monetäre Belohnungen, Gegenstände sowie Erfahrung. Letztere wiederum bringt von Zeit zu Zeit den Level-Aufstieg mit sich. Anschließend können Punkte im Skilltree vergeben werden, wodurch sich für jeden Charakter spezielle und einzigartige Fertigkeiten freischalten lassen. Das Lootsystem selbst wird dabei prozedural generiert. So variieren die gefundenen Waffen und Items, was eine sehr große Anzahl unterschiedlicher Belohnungen ermöglicht.

Wer möchte, kann Borderdlands 3 alleine erleben. Jedoch wird es ebenfalls möglich sein, mit bis zu drei weiteren Spielern loszuziehen. Erscheinen wird der Titel im Übrigen auf der PlayStation 4, Xbox One sowie dem PC. Optimiert ist Borderlands 3 laut Entwickler für AMD und die Radeon-Grafikkarten sowie die Ryzen-Prozessoren. Die Version für das Windows-System wird exklusiv im Epic Games Store vertrieben werden. Erst im April 2020 wird eine Heimcomputer-Fassung für die Spieler auf anderen Vertriebsplattformen angeboten werden. Damit zogen sich die Macher unlängst den Zorn eines Teiles der Community zu. Denn einige waren absolut nicht damit einverstanden, dass 2K Games das Spiel über Epic Games vertreiben will. So wurden innerhalb von kurzer Zeit Tausende negative Bewertungen für Borderlands 1 und 2 auf Steam abgegeben. Darin sah sich Gearbox schlicht bestätigt, richtig gehandelt zu haben, wenn dieses Vorgehen auf der Valve-Plattform möglich ist.

Für die unterschiedlichen Spielmodi stehen vier neue Charaktere zur Verfügung. Gewählt werden kann aus Zane, Amara, Moze oder FL4K. Alle arbeiten mit unterschiedlichen Waffen und Fähigkeiten. So setzt Zane eine Vielzahl von Gadgets ein, Amara lässt ätherische Fäuste fliegen und Moze reitet seinen Mecha Iron Bear. FL4K hingegen ist ein Roboter-Bestienmeister, der für den Kampf allerlei Kreaturen zur Unterstützung herbeirufen kann. Mit diesen treten die Spieler dann gegen die bereits erwähnten Calypso-Zwillinge an. Auf der Suche nach der Waffe, mit dem sich das Universum zerstören lässt, vereinen diese die verschiedenen Banditenclans. Ebenso kann aufgrund des Trailers vermuten werden, dass in Borderlands 3 viele Charaktere aus früheren Teilen vorkommen werden.

Borderlands 3 - ein Fazit

Mit Borderlands 3 schafft Gearbox wohl einen wertigen Nachfolger. Jedoch ist aktuell absolut offen, an welchen Spielmechaniken gefeilt wurde und welche tatsächlichen Neuerungen Borderlands 3 zu bieten haben wird. Im Zuge von Borderlands 3 veröffentlichen die Macher zudem ein 4K-Remaster des ersten Teils, samt der vier Add-ons. Wer das Original besitzt, kann sich über die Version zum Nulltarif freuen. Ebenso erhalten PS4 und Xbox One Nutzer ein kostenloses Ultra HD Textur-Pack, das sofort erhältlich ist.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUTBA
RAMUnbekannt
GrafikkarteTBA
FestplatteUnbekannt
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUTBA
RAMUnbekannt
GrafikkarteTBA
FestplatteUnbekannt
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.