Dolmen

Dolmen Key kaufen – günstige Deals im Preisvergleich

Aktualisiert: vor 9 StundenShops: 7 • Produkte: 7 • Vollversionen: 7 • DLCs: 0 • Preise von 7,47 € bis 39,99 €

Mit dem Key-Preisvergleich von MMOBase findest du für Januar 2023 die besten Dolmen Key Angebote mit absoluten Top-Preisen für PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S & Xbox One. Alle Angebote werden von uns redaktionell gepflegt und täglich aktualisiert. So stellen wir sicher, dass der Preisvergleich für dich nur gültige Angebote von seriösen Shops enthält 💚

Sortieren nach:
  1. PC
  2. PC
  3. PC
  4. PC
  5. PC
  6. PC
  7. PC

 Änderungsverlauf

  1. MarekRedaktion hat den Preisvergleich gesichtet und einzelne «Produkte» kontrolliert.

    🔎 Geprüft vor 9 Stunden.

  2. MarekRedaktion hat den Preis von «Dolmen Steam-Key für PC» angepasst.

    🕛 Geändert vor 9 Stunden. Der Preis im Shop von «GAMiVO» ist um 0,01 € (von 12,78 € auf 12,77 €) gesunken.

  3. LeviusRedaktion hat den Preis von «Dolmen Steam-Key für PC» angepasst.

    🕛 Geändert vor 1 Tag. Der Preis im Shop von «HRKGame» ist um 0,01 € (von 8,13 € auf 8,12 €) gesunken.

  4. AnniRedaktion hat den Preis von «Dolmen Steam-Key für PC» angepasst.

    🕛 Geändert vor 2 Tagen. Der Preis im Shop von «GAMiVO» ist um 0,80 € (von 11,98 € auf 12,78 €) gestiegen.

  5. MyziamRedaktion hat den Preis von «Dolmen Steam-Key für PC» angepasst.

    🕛 Geändert vor 3 Tagen. Der Preis im Shop von «HRKGame» ist um 0,02 € (von 8,11 € auf 8,13 €) gestiegen.

  6. LeviusRedaktion hat den Preis von «Dolmen Steam-Key für PC» angepasst.

    🕛 Geändert vor 4 Tagen. Der Preis im Shop von «HRKGame» ist um 0,02 € (von 8,13 € auf 8,11 €) gesunken.

Dolmen – Düstere Kristallsuche inklusive gruseliger Monsterjagd

Horror und Science-Fiction passen als tragende Content-Säulen spätestens seit der Alien-Trilogie aus den 1980er bestens zusammen. Und so garantiert der kosmische Schauer in Verbindung mit dem futuristischen Thema eine grandiose Belebung eines Genremix. Aber erst einmal zum groben Überblick: In Dolmen geht es um die Auslöschung einer Zeitlinie – und nicht irgendeiner, sondern gleich zu dramatischen Zwecken der des Gamers selbst. Da täte dem Spieler gut, dies zu verhindern. Aber dem Retter der Zeit stellen sich doch einige fiese und gruselige Gestalten gegenüber.

Schatzsuche mit großem Kampfanteil

Auf Prison Prime – einer außerirdischen Welt voller feindlicher Eigentriebe – gilt die Suche nach einer besonderen Art von Kristallen als der Wirkungsschwerpunkt dieses Games schlechthin. Diese sogenannten Dolmen sind imstande, mehrere Realitäten zu erschaffen und sollen daher natürlich zu guten Zwecken insbesondere in der Weltraumforschung dienlich sein. Gebiete nach Schmucksteinen zu durchsuchen, klingt erst einmal nach einer einfachen Mission. Wenn da nicht schon die prekäre Option der Veränderung der Welt allein ein heikles Dilemma andeutet, stellt sich die Jagd nach den Kristallen letztendlich weniger als Abenteuer anstatt als Überlebenskampf heraus. Und Kämpfe sind tatsächlich das Salz in dieser Kristallsuppe.

Eine Vielzahl an Bewegungen, Ausweichtechniken im Kampfsystem sowie natürlich die ordentlich einschlagenden Waffen garantieren vorerst das fortlaufende Außerpustesein und damit Überleben des Spielers – doch sie müssen dank gewonnener Auseinandersetzungen auch erst einmal frei geschaltet werden. Gegen die schweren Kaliber hilft dann nur ein Strategiewechsel: Der fließende Switch von Nah- beziehungsweise Fernkampf gibt wenigstens bessere Chancen bei mächtigen Feinden.

Turbulentes Stelldichein mit Kreaturen aus anderen Dimensionen

Ganz schön dynamisch! Doch erst mit der taktischen Nutzung der Energie eröffnen sich für die Gamer:innen neue Möglichkeiten. Im Fernkampf haut der Kristallsucher dann richtig rein. Lädt er seinen Energietank bewusst, darf er den Energiemodus für Statuseffekte der elementaren Nahkampfsysteme nutzen. Dank ausreichend Erfahrung lassen sich somit die Schwächen der Gegner bestrafen – wenn sie gefunden sind. Doch was wäre ein Horrortrip ohne die passende Kulisse: Düster und wüst beschreiben die Welt von Prison Prime wohl am besten! Doch sie hat auch wunderschöne Entdeckungen in Form von organisch anmutenden Katakomben und atmosphärischen, verlassenen Stationen zu bieten.

Die Kombination aus Setting, Licht sowie die abrupte Kampfaktivität ziehen selbst erfahrene Zocker in den Bann. Da bleibt Aufmerksamkeit ein großes Gut, vor allem weil vor Ort wohl alles und jeder mit dem Tod des Spielers zu liebäugeln scheint. Das Spiel der Dualität von Survival und Crafting erfordert so manche eigene Herstellung von Waffen sowie Rüstungen.

Als wahrer Vertreter eines Souls-Likes sieht sich der Zocker zahlreichen Spielstunden rund um die multidimensional eingeschleusten Kreaturen konfrontiert – und es ist nicht so, dass die Monster nacheinander auf den:die Gamer:in zusteuern. Da bleiben nicht viele Verschnaufpausen im Kampf gegen sich beamende Soldaten mit Luftantrieb oder die spinnengleichen Monster mit scharfen Stacheln. Erkundungsgänge in den Katakomben oder Raumfahrtgebäuden kommen folglich gerade recht – oder ist das nur die Ruhe vor dem Sturm?