World of Warcraft: Mists of Pandaria

World of Warcraft: Mists of Pandaria für PC

Genre: Rollenspiel | Release: 25. September 2012

Über World of Warcraft: Mists of Pandaria

  • Mists of Pandaria Screenshot
  • Mists of Pandaria Screenshot
  • Mists of Pandaria Screenshot
  • Mists of Pandaria Screenshot

Am 26.09.2012 war der große Tag und Mists of Pandaria ging online. Pandaria ist eine in dichten Nebel verhüllte, treibende Insel. Auf ihr leben die Pandaren. Das Design der Insel erinnert sehr stark an China. Mit der Einführung der Pandaren als neues, spielbares Volk ergibt sich eine der vielen Neuheiten von Blizzard. Denn die Pandaren können von beiden Fraktionen gespielt werden. Außerdem gibt es gleichzeitig eine nie dagewesene Klasse, den Mönch. Er gilt als Allrounder. Er ist ein Nahkämpfer als DD und als Tank, kann aber auch bedingt den Heal unterstützen.

Die Levelerweitrung geht nun bis 90. Pandaria kann von allen Klassen und Rassen besucht werden, sofern sie Level 85 überschritten haben. Es empfiehlt sich jedoch, schon höherwertiges Equipment, um die neuen Quests zu bestehen. Ein Pandare beginnt seine Laufbahn natürlich auf der Insel. zwischen Level 10 bis 14, je nach Questerledigung, muss sich der Spieler für eine der beiden Fraktionen entscheiden. Danach kehrt der Char zur Insel zurück und durchlebt seine Laufbahn. Natürlich hält Mists of Pandaria viele neue Instanzen und Weltenbosse bereit.

Die Besonderheit bei Weltenbossen

Eine der großen Veränderungen bei Mists of Pandaria kommt beim Legen der Weltenbosse zum Tragen. Hier müssen nämlich keine festen Gruppen gebildet werden. Es reicht, wenn der Spieler dem Weltenboss Schaden zufügt, um am Ende eine Berechtigung am Loot zu bekommen. Sehr beliebt ist der Boss Yu'lon, die Jadeschlange auf der Zeitlosen Insel. Denn sie hält ab und zu ein seltenes Reitmount bereit. Alle 1 bis 2 Stunden erscheint ein Weltenboss und kann gelegt werden. Die neuen Reit- und Flugmounts besitzen eine sehr große Ähnlichkeit mit den chinesischen Drachen.

Der Spieler kann sie nach Erledigung zahlreicher Quests und bei entsprechendem Fraktionsruf kaufen. Die Gruppenstärke für Raids wird in Mists of Pandaria auf 10 oder 25 Spieler reduziert. Auch das langwierige Suchen nach einer Gruppe ist nun leichter. Über die Gruppensuche werden zufällige Gruppen zusammengestellt. Auch im PVP-Bereich gibt es diese Option. Auch die Einführung der Haustierkämpfe ist eine große, reizvolle Neuerung.

Mit Warlords of Draenor und der aktuell laufenden Legion ist vorerst die Saga von World Of Warcraft abgeschlossen.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Pentium D or AMD Athlon 64 X2
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce 6800
Festplatte25600 MB (25 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core 2 Duo 2.2 GHz, AMD Athlon 64 X2 2.6GHz
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce 8800 GT
Festplatte25600 MB (25 GB)