Tropico 6

Tropico 6 für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Strategie | Release: 25. Januar 2019

Tropico 6 - der Ruf von El Presidente

  • Tropico 6 Screenshot
  • Tropico 6 Screenshot
  • Tropico 6 Screenshot
  • Tropico 6 Screenshot
  • Tropico 6 Screenshot
  • Tropico 6 Screenshot
  • Tropico 6 Screenshot
  • Tropico 6 Screenshot

Er wird zurückerwartet - El Presidente soll bereits im Frühjahr 2019 wieder für blühende Insellandschaften und den freundlichen Staat im nachbarschaftlichen Umfeld sorgen. Entwickelt wird Tropico 6 nicht wie die Vorgänger von Haemimont Games, sondern vom deutschen Studio Limbic Entertainment. Der hessische Entwickler hatte sich bisher auf Might & Magic sowie Kinderspielen konzentriert und bringt nun mit Publisher Kalypso Media den neuesten Ableger um die Bananenrepublik auf den Markt. Die Aufbaustrategie lässt den Spieler abermals in die Rolle des gefürchteten Diktators schlüpfen. Mit ihm sollen die politischen und wirtschaftlichen Geschicke des Inselstaates Tropico geleitet und durch vier Epochen geführt werden. Natürlich obliegt es dem Spieler, ob er ein friedfertiger Staatsmann ist, oder mit Angst seine Nation regiert. Neu finden sich in Tropico 6 die Weltwunder, die geklaut werden können sowie Brücke und Tunnel, die neue Wege ermöglichen. Technisch überzeugt der Titel des Entwicklers auf der Unreal 4 Spiele-Engine. Ebenso dürften sich Fans der Reihe über den typischen Tropico-Humor freuen.

Welt der Wunder

Im Vorfeld versprach Publisher Kalypso, das Tropico 6 der bisher schönste Teil der Reihe sein wird. Gelingen soll die mit der Übernahme des Projektes vom deutschen Entwickler. Eindrucksvolle Neuerung sind die 18 Weltwunder, die El Presidente auf seinem „World Wonder Heists“ klauen kann. Dieser stiehlt die Wunder kurzerhand bei den Supermächten und sorgt so in der eigenen Welt für Hotspots, die den Tourismus ordentlich ankurbeln. Interessant dabei ist, dass sich diese nicht einfach so stehlen lassen. So wollen in diesem Fall die diplomatischen Beziehungen gepflegt werden, die Kosten kalkuliert und der Zeitaufwand im Auge behalten werden.

Ebenfalls neu dabei sind die „Raids“. Diese ermöglichen uns, unsere Leute auf Missionen zu schicken, auf denen sie Ressourcen für uns erbeuten oder sogar neue Technologien auftreiben. Ebenso lassen sich mit diesen Missionen diplomatische Verbindungen unter den Supermächten kappen oder Manipulation betreiben. Damit gibt uns Entwickler Limbic Entertainment ein neues Tool an die Hand, um ganz individuelle in Tropico 6 agieren zu können.

Features des neuen Tropico 6

Tropico 6 bietet im Gegensatz zu den Vorgängern mehr Inhalt. Über 150 Gebäude finden sich, um eine abwechslungsreiche sowie beeindruckende Insellandschaft zu gestalten. Tunnel, Brücken und Spezial-Gebäude lockern das Stadtbild auf - sogar für neue Transportmittel ist gesorgt. Durch die Bananenrepublik reist der Bürger nun per Bus oder Seilbahn. Um unseren Palast ganz den eigenen Ansprüchen entsprechend gestalten zu können, gibt uns Tropico 6 zehn Ausbauslots frei, die wir bei der Gestaltung nutzen können. So sollen laut dem Entwickler mehr als eine Million Kombinationen möglich sein. Einzigartig trifft es hier ganz gut.

Dennoch hat man trotz der Neuerungen die Stärken der Reihe nicht vergessen. Als El Presidente kontrollieren wir in der Simulation jede noch so kleine Entscheidung. Dabei müssen die individuellen Bedürfnisse der Bewohner natürlich ebenso geachtet werden, wie die unterschiedlichen Parteien im eigenen Einflussbereich. Die Wahlen gewinnen sich nicht von selbst. Gibt es dabei unliebsame oder gar opportunistische Einwohner in unserem Staat, lassen wir diese auch schon einmal verschwinden. Freuen werden sich Spieler der Reihe über die Rückkehr der Wahlreden. Hier kann nun wieder frei von der Seele etwas versprochen werden, was El Presidente sowieso nicht einhält.

Ebenfalls für Abwechslung sorgen die 15 Tropico-Szenarien. Diese folgen eigenen Geschichten und führen im Kampagnen-Modus durch die einzelnen Herausforderungen. So muss El Presidente ein amerikanisches Baseballteam entführen oder sich gegen Intellektuelle behaupten, die ein KI-Netzwerk schaffen.

Tropico 6 - ein Fazit

Das Strategiespiel kann wieder mit Ironie und Tiefe punkten. Neulingen könnte der Einstieg vielleicht etwas schwerfallen. Jedoch bringt Limbic Entertainment viele neue Features und den prägenden Humor der Serie eindrucksvoll ein. Das Gameplay an sich hat sich scheinbar kaum geändert, wurde in vielen Bereichen jedoch optimiert und angepasst. Im Frühjahr soll Tropico 6 auf dem PC erscheinen. Im Laufe des Jahres werden dann die Versionen für die Konsolen erwartet.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUCore i3-4330TE 2.4GHz / APU A6-6400K Dual-Core
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteAMD/NVIDIA GPU, 2GB mit VRAM (Radeon HD 7870, Geforce GTX 750)
Festplatte8192 MB (8 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUAMD oder Intel, 3.3 GHz (AMD FX 8300, Intel i5 3000)
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteAMD/NVIDIA GPU, 4GB mit VRAM (Radeon R9 380, Geforce GTX 960)
Festplatte8192 MB (8 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.