The Last of Us: Part 2

The Last of Us: Part 2 für PS4

Genre: Action | Release: 2019

The Last of Us 2 - brutal mit Gänsehaut-Garantie

  • The Last of Us: Part 2 Trailer-Screenshot
  • The Last of Us: Part 2 Trailer-Screenshot
  • The Last of Us: Part 2 Trailer-Screenshot

Als Letztes präsentierte Sony auf der E3 dieses Jahr den neuen Trailer zum PlayStation exklusiven Titel The Last of Us 2. Dieser kommt ziemlich brutal, jedoch in ausgezeichneter Grafik daher. Nichts für schwache Nerven also.

Naughty Dog legt nach

Da kommt Sony doch die Erfahrung im Filmbusiness zugute. Das rund zehnminütige Video, das uns der Publisher von The Last of Us 2 präsentiert, ist intensiv und dramatisch. Von der ersten Sekunde an fesselt uns das Geschehen und wartet zu Beginn mit besonders intimen Szenen auf. Doch schnell schlägt die Stimmung um und einem Gefangenen werden die Innereien herausgeschnitten. Damit zeigt Entwickler Naughty Dog auch gleich, wo es lang geht und legt noch eine Schippe Blut obendrauf.

Sie werden so schnell erwachsen!

Ellie ist mittlerweile 19 Jahre alt und hat sich zu einer jungen, starken Frau entwickelt. Mit ihr bestreiten wir zu Beginn dann auch den zweiten Teil zu The Last of Us. Im Video ist zu sehen, das sie hervorragend mit Stich- und Schusswaffen umgehen kann und weiß, wie sie diese effektiv einsetzten muss. Über die Geschichte zu dem neuen Teil der Reihe ist bisher nicht viel bekannt geworden. Auf der E3 waren bei dem PlayStation exklusiven Titel bisher lediglich menschliche Gegner zu sehen. Warum Ellie an diesen Rachen nehmen will, bleibt noch unklar. Dennoch ist die Ausrichtung von The Last of Us 2 sehr düster gehalten. Ebenfalls ist unklar, was mit Joel passiert ist.

Stimmungsvoll und grafisch herausragend

Naughty Dog hatte den ersten Teil bereits 2013 veröffentlicht. Wann der neue Teil erscheinen soll, wurde auf der E3 nicht beantwortet. Jedoch konnte sich bei dem Gameplay-Video bereits ein Eindruck von der Grafik des Spiels verschafft werden. Neben der auffälligen Brutalität ist die grafische Umsetzung ein echter Hingucker. Die Umgebung ist sehr realistisch. Selbst die Vegetation umspielt den Charakter, wenn dieser mit ihr in Berührung kommt. Wassereffekte sind noch authentischer als bisher und zudem erscheint die Kulisse enorm lebendig.

Ebenfalls lässt sich bereits das Spiel aus Licht und Schatten bewundern. Die Beleuchtung schafft eine dichte und zugleich gespenstische Atmosphäre. Wie schon im ersten Teil schaffen es die Entwickler eine beklemmende Stimmung zu schaffen, die uns selbst beim Zusehen den Puls in die Höhe treibt.

Verblüffend sind auch die Animationen im Video. Diese sind extrem flüssig und passen sich exakt an die äußeren Gegebenheiten an. Dabei wirkt alles so authentisch, dass es schon fast gruselig ist. Auch für diesen Teil standen wieder Tray Baker und Ashley Johnson dem Motion Capture zur Verfügung und sorgen so mit originalen Bewegungen für die glaubhaften Animationen im Spiel.

Wenige Details

Zeitlich finden wir uns etwa fünf Jahre nach dem ersten Spiel wieder. Wie einer der Autoren, Neil Druckmann, schon im Oktober bekannt gab, dreht sich dieser Teil im Gegensatz zum Ersten, in dem es um die Liebe ging, um Hass. Dies unterstreichen auch die Szenen, die wir aus den bisherigen zwei Trailern und dem nun auf der E3 präsentierten Gamplay-Video, entnehmen konnten. Die explizite Darstellung der Gewalt und die brutale Vorgehensweise lassen als Katalysator nur den Hass zu. Dabei setzt Entwickler Naughty Dog neben der Grafik auch in diesem Bereich ein Ausrufezeichen.

Ebenfalls freuen dürfen wir uns über die bisher vier neuen Charaktere, die Teil der Reise sein werden. Yara, Emily, Lev und eine bisher unbekannte weibliche Person. Welche genaue Rolle diese in der Geschichte spielen, ist ebenso unbekannt wie die Tatsache, dass es noch keinen Anhaltspunkt dafür gibt, dass Joel tatsächlich am Leben ist.

The Last of Us 2 wird nichts für zartbesaitete, soviel steht fest. Gegen das bisher Bekannte wirkt ein anderer PlayStation exklusiver Titel schon fast handzahm: God of War 4.

Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.