The Elder Scrolls Online

The Elder Scrolls Online für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Rollenspiel | Release: 04. April 2014

The Elder Scrolls Online - das Abenteuer geht weiter

  • The Elder Scrolls Online Screenshot
  • The Elder Scrolls Online Screenshot
  • The Elder Scrolls Online Screenshot
  • The Elder Scrolls Online Screenshot
  • The Elder Scrolls Online Screenshot

TESO ist ein Massively Multiplayer Online Rollenspiel, das von ZeniMax Online Studios entwickelt und von Bethesda Softworks im April 2014 für Windows und Mac veröffentlicht wurde. Etwas über ein Jahr später erschien die Onlinevariante von The Elder Scrolls auch auf der PlayStation 4 und der Xbox One. Unter der Leitung von Matt Firor entstand der Onlineableger des beliebten Rollenspiels. Firor selbst arbeitete bereits an Spielen wie Dark Age of Camelot mit und ist Mitbegründer von Mythic Entertainment. Bei TESO setzt ZeniMax auf die Megaserver-Technologie, die alle Spieler weltweit auf zwei Server aufteilt, wobei jede Plattform ihre eigenen Server hat. Probleme wie bei verteilten Servern sollen so ausgeschlossen werden. Zeitlich liegt das Spiel rund 800 Jahre vor Morrowind und Oblivion und etwa 1000 Jahre vor der Geschichte des zuletzt erschienen Teils der Serie, Skyrim. Dabei schaffen die Macher einen Spagat zwischen dem Einzelspieler- und Mehrspielerspiel.

Malog Bal

Im Zentrum der Handlung von The Elder Scrolls Online steht der Kampf gegen Malog Bal, ein Daedrafürst der ganz Tamriel unter seine Herrschaft bringen will. Dieser daedrische Prinz der Versklavung versucht die Seelen aller sterblichen einzusammeln, indem er sie mit Zwietracht und Uneinigkeit auseinanderbringt. Um das gottähnliche Dämonenwesen zu besiegen, schließen wir uns als Spieler einer der drei Allianzen im Spiel an. Das Dolchsturz-Bündnis ist ein Zusammenschluss aus Rothwardonen, Orks und Bretonen. Zum Aldmeri-Dominion zählen die Hochelfen, Khajit und Waldelfen. Im Ebenherz-Pakt vereinen sich die Dunkelelfen, die Nord und die Argonier.

Zu Spielbeginn wählen wir aus einem der zehn spielbaren Völker eines aus, was zeitgleich auch unsere Allianz bestimmt. Neben den gerade genannten gibt es noch die Kaiserlichen. Dieses Volk ist jedoch nur für Spieler zugänglich, die sich die Collector´s Edition gekauft haben. Zusätzlich zu den Völkern stehen uns noch vier Klassen zur Wahl. So dürfen wir zwischen Nachtklinge, Drachenritter, Zauberer oder Templer entscheiden. Mit dem DLC Morrowind kam noch die Klasse des Hüters hinzu, diese ist allerdings nur für Spieler des DLCs auswählbar.

Alleine oder doch im Mob

In The Elder Scrolls Online stehen grundsätzlich zwei Spieloptionen zur Verfügung. So können wir zum einen Quests, die denen aus Skyrim ähnlich sind, alleine oder in einer Gruppe spielen. TESO soll auch für Spieler, die lieber alleine unterwegs sind, reichlich Inhalt bieten. Auch, wenn in wenigen Ausnahmen eine Gruppe benötigt wird. Hierbei stehen uns wie schon aus anderen Elder-Scrolls-Spielen ein Begriff, verschiedene Gilden zur Verfügung. So finden wir auch in dieser Welt die Magiergilde, Kriegergilde, Dunkle Bruderschaft und Diebesgilde wieder.

Zum anderen bietet das Spiel auch die typischen Allianz gegen Allianz Inhalte. Die Kämpfe finden in der Provinz Cyrodiil statt. Hierbei versucht jedes Bündnis einzelne Festungen und Stellungen einzunehmen, und damit Kontrolle über die Provinzen zu erlangen. Endziel ist es, die imperiale Stadt im Zentrum von Cyrodiil einzunehmen und Malog Bag, der dort herrscht, zu besiegen. Der aktivste Spieler im Kampf um die Krone wird nach der Eroberung zum Kaiser ausgerufen. Durch die drei verschiedenen Allianzen ergibt sich im Kampf um Cyrodiil ein gutes Gleichgewicht, da die Unterlegenen immer versuchen werden, das stärkere Bündnis zu besiegen.

The Elder Scrolls Online - das Fazit

Was bereits im Einzelspielerbereich mit Skyrim oder Oblivion bestens funktionierte, wird mit der Onlinevariante weitergeführt. So können wir mit bis zu 2000 Spielern je Instanz auf die Schlachtfelder ziehen oder uns alleine den Gefahren stellen. Die Storyline ist überzeugend und gefällt sogar etwas besser als die von Skyrim. Am besten spielt sich TESO dabei zwischen Stufe eins und 50 sowie mit einem Questpartner, der unseren Stand hat. Was ZeniMax hier abliefert, ist ein richtig gutes MMORPG.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUDual Core 2.0GHz oder gleichwertiger Prozessor
RAMUnbekannt
GrafikkarteDirect X 9-kompatible Grafikkarte mit 512MB RAM (NVIDIA GeForce
Festplatte60 MB
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUQuad Core 2.3GHz oder gleichwertiger Prozessor
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteDirect X 11-kompatible Grafikkarte mit 2GB RAM (NVIDIA GeForce 560 Ti / ATI Radeon 6950 oder besser)
Festplatte60 MB
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.