God of War 4

God of War 4 für PS4

Genre: Action | Release: 20. April 2018

God of War 4 - Ein Spiel wird erwachsen

  • God of War 4 Screenshot
  • God of War 4 Screenshot
  • God of War 4 Screenshot
  • God of War 4 Screenshot
  • God of War 4 Screenshot

Der kurz bevorstehende Release von God of War 4 am 20. April 2018 ist fast schon spürbar. Es liegt schon jetzt etwas in der Luft. Je näher wir diesem Termin kommen, desto mehr erfahren wir über Kratos und seinen Sohn Atreus und wie sich das Spiel verändert hat. In neuer nordischer Umgebung, neuen Göttern und Monstern zum Zerschneiden sehen wir eine interessante Verbindung zu Thor. Dazu kommt ein verbessertes Kampfsystem, das durch FIFA (kein Witz) inspiriert wurde. Kratos selbst ist nicht länger die immerzu wütende, schreiende Kampfmaschine, die er einst war. Nun ist er Vater. Und ja, er hat noch immer eine Stimme, die so klingt, als würde er morgens mit Steinen gurgeln. Auch schwingt er seine Axt immer noch so tödlich, aber dennoch hat sich Kratos verändert. Den Kampf, den er in dieser neuen mysteriösen nordischen Landschaft führt, ist nicht gegen Monster oder Götter. Sondern er kämpft mit der Vaterschaft.

An seiner Seite befindet sich Atreus, sein kleiner Sohn. Dieser kann vorzüglich mit dem Bogen umgehen und hilft seinem Vater unter anderem Runen zu benutzen, magische Inschriften zu übersetzten oder ganz einfach in Team Attacken die Gegner zu besiegen. Gerade hier hat der Junge seine Stärken, da sich Kratos in diesen Aufgaben nicht besonders gut zu schlagen scheint. Er ist schließlich Grieche. Doch God of War ist weitaus mehr als ein Spiel über eine Vater-Sohn-Beziehung.

Die wunderschöne nordische Welt wurde erstmalig in einem Trailer auf der E3 2016 gezeigt. Dort wurde auch die Information preisgegeben, dass der Spartaner nicht mehr alleine ist. Er ist der Grund dafür, das der „neue“ Kratos weniger wütend ist und versucht, ruhiger zu bleiben. Früher hätte Kratos erst gehackt und später gefragt. Die Grundidee, wütend zu sein und Dinge zu töten ist immer noch vorhanden. Allerdings wurde sie hier um eine weitere Komponente erweitert. Dabei ist es gelungen, die Umgebung zu nutzen, um mehr von der Geschichte zu erzählen.

Wie so häufig bei unveröffentlichten Spielen lässt sich viel spekulieren oder aus gezeigten Trailern heraus interpretieren. Ob wir mit unserer Vorhersage recht haben, wird sich am 20. April 2018 zeigen, wenn Sonys neues Meisterwerk zu haben ist.