Far Cry 5

Far Cry 5 für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Action | Release: 27. März 2018

Über Far Cry 5

  • Far Cry 5 Screenshot
  • Far Cry 5 Screenshot
  • Far Cry 5 Screenshot
  • Far Cry 5 Screenshot
  • Far Cry 5 Screenshot

Im Westgen was Neues - Far Cry 5 verschlägt die Spieler im neusten Ableger der Shooter-Reihe nicht auf eine tropische Insel oder in verschneite Berge, sondern mitten in das Herz der USA. Dort gibt es aber wie gewohnt viel zu tun, um die Welt von Verrückten zu säubern.

Die Spieler schlüpfen in Far Cry 5 einmal nicht in die Rolle eines ahnungslosen Touristen, der nur durch Zufall in die Hölle auf Erden gerät. Stattdessen spielen sie einen jungen Deputy, der gerade erst in die fiktive Stadt Hope County in Montana versetzt worden ist. Was auf den ersten Blick wie ein einfacher Job aussieht, entpuppt sich allerdings schnell als Albtraum. Denn Hope County wird von einer Sekte beherrscht, die „Eden's Gate“ heißt. Angeführt von dem charismatischen Sektenoberhaupt Joseph Seed, der seinen Glauben mit aller Härte durchsetzt und die Menschen der Stadt terrorisiert. Doch es wird Zeit, dem Treiben der Sekte einen Riegel vor zu schieben und Joseph aus dem Verkehr zu ziehen. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, denn das Sektenoberhaupt ist gut abgeschirmt und es wird viel Hilfe benötigen, um an ihn heran zu kommen.

Ein Kernelement von Far Cry 5 wird die Interaktion mit anderen Figuren in Hope County sein. Diese vergeben nicht nur klassisch Missionen oder betreiben Handel mit dem Spieler, sondern dienen auch zum Austausch von Informationen. Das ist sehr wichtig, denn im Vergleich zu den Vorgängern gibt es beispielsweise keine Türme und Aussichtspunkte mehr, die eingenommen werden müssen, um die Karte aufzudecken. Stattdessen geben die Bewohner des Ortes Auskunft darüber, wo es welche Gebiete gibt und wo man hingehen sollte, um die Gefolgsleute von Joseph Seed zu finden. Bevor der Anführer der Sekte ausgeschaltet werden kann, müssen erst seine Generäle beseitigt werden. Diese wagen sich aber erst aus ihren Verstecken, wenn die Spieler durch die Erfüllung von Missionen den Widerstand in Hope County erhöhen und neue Rekruten für den Widerstand finden. Anwohner, denen man viel hilft, schließen sich den Spielern an und gruppieren sich zu einer kleinen Armee gegen „Eden's Gate“, die die Spieler für die Missionen anwerben können.

Far Cry 5 schraubt sich in vielen Punkten zurück, die in den Vorgängern noch einen wichtigen Teil des Gameplays ausmachten. Besonders das Crafting wurde ausgedünnt. Es gibt kaum noch Dinge, die wirklich von Spielerhand hergestellt werden müssen, außer dem Notfall-Kit zwischendurch. Alle potentiellen Crafting-Materialien dienen einzig und allein dem Verkauf, damit die Spieler sich neuen Waffen oder Fahrzeuge kaufen können. Denn auch die Fortbewegungsmittel sind in Hope County deutlich weniger geworden. In Far Cry 3 und 4 standen noch an allen Ecken Autos, Quads oder ähnliche Maschinen herum, in die die Spieler einfach springen konnten. Nun müssen die Fahrzeuge an entsprechenden Stationen gekauft und aufgerüstet werden, was mit der Zeit sehr kostspielig werden kann.
Das Eindampfen solcher Elemente soll das Gameplay wieder auf das Schleichen, Schießen und das Erfüllen der Missionen konzentrieren und dürfte vor allem Spieler freuen, denen das ständige Sammeln und Jagen der Vorgänger nicht wirklich gefallen hat.

Far Cry 5 erfindet sich selbst nicht komplett neu. Bekannte Elemente wie der herausstehende Hauptbösewicht, eine große und lebendige Spielwelt und die Freiheit der Spieler bei ihrer Vorgehensweise bleiben erhalten. Die Änderungen wie der Verzicht auf das Crafting und das Einnehmen von Türmen sollen das Spiel wieder mehr auf den Shooter-Part fokussieren. Wie gut das gelingt, wird sich zeigen, wenn Far Cry 5 am 27. März 2018 offiziell in Deutschland released wird.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-2400 3.1 GHz oder AMD FX-6300 3.5 GHz oder vergleichbar
RAM8192 MB (8 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 670 or AMD R9 270
Festplatte61440 MB (60 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core i7-4770 3.4 GHz oder AMD Ryzen 5 1600 3.2 GHz oder vergleichbar
RAM8192 MB (8 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD R9 290X
Festplatte61440 MB (60 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.