Fade to Silence

Fade to Silence für PC

Genre: Rollenspiel | Release: 30. April 2019

Über Fade to Silence

  • Fade to Silence Screenshot
  • Fade to Silence Screenshot
  • Fade to Silence Screenshot
  • Fade to Silence Screenshot
  • Fade to Silence Screenshot

Mit dem Survival-Rollenspiel Fade to Silence wagt sich das deutsche Entwicklerstudio Black Forest Games an ein ambitioniertes Projekt. Bereits Ende 2017 wurde das Spiel von THQ Nordic angekündigt. Schnell ging der Titel dann in den Early Access auf Steam. Die Spieler, die sich bisher für das Game entschieden, konnten so einen stetigen Ausbau miterleben. Nun soll Fade To Silence am 30. April 2019 als Vollversion auf den Markt kommen. Dabei entführen die Macher den Spieler in eine Welt, über der ein ewiger Winter liegt. Ausgelegt ist das Abenteuer- und Überlebensspiel auf den Einzelspieler-Modus. Es bietet jedoch ebenfalls eine Möglichkeit an, es im Koop-Modus zu erleben. Black Forest Games zeichnen mit dem Titel eine düstere Zukunft, die von einem postapokalyptischen Winter dominiert wird. Protagonist ist Ash. Dieser muss sich im Verlauf der Story seinen eigenen Dämonen stellen und um sein Überleben kämpfen. Dabei wollen Rohstoffe gesammelt und der eigene Unterschlupf errichtet werden. Im Gegensatz zur aktuellen Version wird die Releaseversion über einige Neuerungen verfügen, wie die Entwickler auf Steam bekannt geben.

Start in das deutsche Survival-RPG

Die meisten hatten Fade to Silence wohl wieder vergessen. Denn nach der Ankündigung 2017 wurde es relativ ruhig um das Survivalspiel. Zudem befand sich der Titel satte 15 Monate im Early Access auf Steam. Nun scheint die Entwicklungszeit vorüber zu sein und das Spiel kommt offiziell auf den Markt. Ebenfalls dürfen sich die Konsolenspieler über eine Portierung freuen. Dabei geht es in Fade to Silence in erster Linie um eine Einzelspieler-Erfahrung. Im Fokus steht dabei das tägliche Überleben, indem in der lebensfeindlichen Umgebung nach Rohstoffen gesucht werden muss. Aus diesen lassen sich dann allerlei nützliche Dinge herstellen, die wiederum das Überleben erleichtern oder in einigen Fällen, sogar bedingen.

Im Verlauf der Geschichte trifft der Spieler mit Ash auf weitere Überlebende, die sich ihm anschließen. Gemeinsam bauen sie dann an der Basis, kämpfen gegen Monster und unterstützen sich im Kampf gegen die unwirtliche Welt. Über den Koop-Modus kann ebenso ein Freund die Kontrolle über einen der Begleiter übernehmen. Dabei sahnt das Spiel auf Steam gute Rezensionen im Bereich Gameplay und Storytelling ab. Jedoch ist das Survival-Rollenspiel noch von technischen Mängeln geplagt.

Um in Fade to Silence voranzukommen, gilt es Ressourcen aufzutreiben. Daher wird der Spieler immer wieder zu längeren und gefährlicheren Expeditionen aufbrechen müssen. Die riesige Spielwelt ist dabei abwechslungsreich gestaltet. Doch unheimliche Monster durchstreifen die Regionen. Dennoch gibt es einen schlimmeren Feind als diese monströsen Kreaturen. Denn der erbarmungslose Winter forder seinen Tribut. Zieht ein Schneesturm auf, hängt das eigene virtuelle Leben nur noch an einem dünnen Faden.

Schlüssel zum Erfolg

Ein weiterer Schlüssel sind die Gefährten, die in der Spielwelt leben. Werden diese in den eigenen Unterschlupf gebracht, erweitern diese die Optionen aufgrund ihrer individuellen Charaktereigenschaften und Fähigkeiten. Mit diesen vergrößern sich zudem die Möglichkeiten, höhere Rohstoffe zu entwickeln und neue Ausrüstungsgegenstände zu erhalten. Ohne die Begleiter kann kein wirklicher Fortschritt erzielt werden. So liegt im Zusammenspiel der Gruppe ein Weg zum Erfolg.

Damit schaffen die Entwickler eine spannende Atmosphäre, die besonders im strategischen Bereich zum Tragen kommt. Denn die verschiedenen Fertigkeiten und Kräfte führen zu komplexen Möglichkeiten. Hinzu kommt ein dynamisches Wettersystem, das den Spieler völlig in die postapokalyptische Welt eintauchen lässt. Diese ist weit und birgt zahllose Orte, die es zu entdecken gibt. Auf den Expeditionen kann ebenfalls ein Wolfsschlitten genutzt werden. Mit diesem werden weit entfernte Regionen komfortabel erreicht. Zudem fordert das Spiel die eigene Moral heraus. Denn es müssten immer wieder Entscheidungen gefällt werden, die das eigenen Überleben und das der Gruppe maßgeblich beeinflussen.

Fade to Silence - ein Fazit

Mit dem Survival-Abenteuer liefern die deutschen Entwickler einen außergewöhnlichen Ansatz, in dem sie die Mechaniken des Überlebens mit einer guten Geschichte kombinieren. Mit großen Vorschusslorbeeren wird Fade to Silence nun aus der Early Access kommen und hat bereits ein paar Neuerungen im Gepäck. Ob sich die technischen Mängel bis Ende April beseitigen ließen, muss abgewartet werden. Dennoch verspricht der Titel von Black Forest Games eine ordentliche Herausforderung in einem noch relativ unverbrauchten Setting zu werden.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-2400 / AMD FX-8320 oder besser
RAM8192 MB (8 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 760 oder AMD Radeon R9 270
Festplatte30720 MB (30 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core i7-3770 / AMD FX-8350 oder besser
RAM12288 MB (12 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 1060 mit AMD Radeon RX 480
Festplatte30720 MB (30 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.