Biomutant

Biomutant für PC, PS5, PS4, Xbox Series und Xbox One

Genre: Action | Release: 25. Mai 2021

Biomutant: Open World trifft auf Kung Fu

  • Biomutant Screenshot
  • Biomutant Screenshot
  • Biomutant Screenshot
  • Biomutant Screenshot
  • Biomutant Screenshot

Das kleine Entwicklerstudio namens Experiment 101 hat mit seinem derzeitigen Projekt großes vor. Biomutant ist ein Open-World-Rollenspiel in welchem man sich als eine Art "Panda" quer durch die Welt prügelt.

Die ersten Schritte

Biomutant setzt auf eine offene Welt und spielt sich in der Third-Person-Perspektive. Protagonist ist ein flauschiger Panda, welcher mutierte Wesen verkloppt. Zu Beginn kann man sich seinen eigenen Kämpfer erstellen. Dazu zählen Körpergröße, Farben, Geschlecht und weitere Attribute. Diese wirken sich auf die Statistiken des Charakters aus. Ein dünner Panda ist zum Beispiel flinker unterwegs, steckt dafür aber weniger ein. Mann sollte sich also bei der Erstellung des Charakters sehr gut überlegen, welchen Spielstil man bevorzugt.

Actionreiches Gameplay

Das Kampfsystem mischt "Kung Fu"-ähnliche Nahkampfangriffe mit Distanzattacken. Der Spieler kann dabei auf ein großes Repertoire von Waffen zurückgreifen. So gibt es Schwerter, Stöcke für den Nahkämpfer und Pistolen für den Schützen. Dabei springt man, weicht Angriffen aus und schlägt gezielt auf die mutierten Wesen ein. Die dabei gesammelten Erfahrungspunkte kann der Spieler in neue Angriffskombinationen stecken. Wie in einem Rollenspiel levelt euer Charakter und steigt mit der Zeit auf. Dabei werden die Statistiken kontinuierlich verbessert, um so noch gefährlichere Mutanten zu besiegen.

Der Baum des Lebens

Biomutant spielt in einem Szenario, in dem die sogenannten "Weltenfresser" kurz davor sind, alles und jeden zu vernichten. Wichtig ist hierbei der Baum des Lebens, welcher nach und nach abstirbt.

Die Aufgabe des Spielers ist es, sich einer der sechs Völker anzuschließen. Dabei wollen einige Fraktionen den Baum vernichten und eine weitere Katastrophe herbeibeschwören, während die anderen sich gegen die Weltenfresser stellen. Der Spieler kann frei entscheiden, welchen Pfad er geht. Beides zieht seine Konsequenzen nach sich.

Eine Welt voller Mutanten

Die Welt von Biomutant spielt in einem postapokalyptischen Setting, wo es nur so von Mutanten wimmelt. Menschen sucht man hier vergebens. Ob es andere Lebensformen überhaupt gab, erfährt der Spieler durch zahlreiche NPCs und Dialoge. Dabei gibt es zwei Arten von Figuren. Zum einen die NPCs, die euch in der Hauptquest weiterbringen. Zum anderen die Nebencharaktere, welche verschiedene Quests zusätzlich zur Hauptstory bereithalten.

Abwechslungsreiche Kämpfe

Wie bereits geschrieben, spielt sich Biomutant sehr actionlastig und schnell. Man kann dabei Waffen erbeuten, aber sich auch eigene zusammenbasteln. Die Waffen lassen sich upgraden und mit einigen Bauteilen verbessern. Dabei sieht man die Kreativität der Entwickler, denn es gibt Bananen oder auch Zahnbürsten als Bauteile.

Hat man seinen individuellen Prügel hergestellt, geht es auch schon in die ersten Getümmel. Wichtig hierbei ist, dass jegliche Aktionen des Spielers abgebrochen werden können. So steckt man nicht in eine Animation drin und pariert besser feindliche Attacken.

Eine weitere Rolle spielen die zwei verfügbaren Mutationen. Diese geben den Spielern bestimme Fähigkeiten und Resistenzen.

Ein Planet voller mutierter Plüschtiere

Neben den ganzen Waffen und der Kung Fu-Action braucht es natürlich auch Feinde, die man ordentlich verdreschen kann. Neben den unzähligen Feinden und Bossen gibt es die vier Weltenfresser.

Der Baum des Lebens ebnet vier Wege, die zum jeweiligen Weltenfresser führen. Um diese großen Viecher zu vernichten, braucht es besondere Ausrüstung, die man durch das Abschließen von Quests nach und nach erhält.

Freund oder Feind?

In Biomutant gibt es ein Karma-System, in dem man Entscheidungen treffen muss. Diese beeinflussen das Ende und den Spielverlauf. Erfüllt man Aufgaben für die bösen Fraktionen, erhält man rote Punkte, die guten Völker füllen die blaue Leiste.

Ebenfalls interessant: Man kann im späteren Spielverlauf die Fraktionen wechseln.

Für wen eignet sich Biomutant?

Biomutant verspricht Action gepaart mit RPG-Elementen. Vor allem das coole Kampfsystem sticht heraus. Durch die unterschiedlichen Waffen und Kombos hat man genug Abwechslung. Dazu kommt die interessante Story, gespickt mit Cutscenes und Inszenierungen.

Wer momentan keine Lust auf düstere und ernste Geschichten hat, kann sich mit Biomutant auf ein farbenfrohes und kreatives Abenteuer freuen.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUAMD FX-8350 oder Intel Core i5-4690K mit 3.5 GHz
RAM8192 MB (8 GB)
Grafikkarte4 GB Direct3D 11 capable video card - GeForce GTX 960 oder Radeon R9 380
Festplatte25600 MB (25 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUAMD Ryzen 5 1600 oder Intel Core i7-6700K mit 3.2 GHz
RAM16384 MB (16 GB)
Grafikkarte6 GB Direct3D 11 capable video card - GeForce GTX 1660Ti oder Radeon RX 590
Festplatte25600 MB (25 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.