ARMA 3

ARMA 3 für PC

Genre: Action | Release: 12. September 2013

ARMA 3 - Einmal Infanterist, immer Infanterist

  • ARMA 3 Screenshot
  • ARMA 3 Screenshot
  • ARMA 3 Screenshot
  • ARMA 3 Screenshot
  • ARMA 3 Screenshot

Dieser Teil der Militärsimulation schaffte es im September 2013 von Bohemia Interactive ans Licht der Welt. ARMA 3 wurde auf der Real Virtuality Engine 4 entwickelt, was dem Spieler erstmals die Möglichkeit in dieser Reihe gibt, in eine Unterwasserwelt abzutauchen. Zudem gab es in der Phase der Entwicklung einige Widrigkeiten. So wurden beispielsweise zwei Entwickler auf der griechischen Insel Limnos festgenommen. Ihnen wurde unterstellt, sie würden Spionage betreiben und militärische Einrichtungen auskundschaften. Ein paar Monate später durften die beiden dann auf Kaution nach Hause zurückkehren. Dies führte zu einem späteren Release des Spieles als ursprünglich geplant. Zudem wurde das Spiel im Iran verboten, da der Iran hier als Feind dargestellt wird. ARMA 3 hat in der Zwischenzeit sieben Erweiterungen: Das als Aprilscherz angedachte Kart, Helicopters, den Mehrspieler DLC Zeus, Marksmen, Laws of War, Apex und Jets. Der Solomodus wurde beim Release damals nachgeliefert. So erschien erst Survive, Adapt und als Abschluss dann Win.

Ab auf die Insel!

Im Spiel befinden wir uns im Jahr 2034. Die Türkei wird hier von schweren Naturkatastrophen heimgesucht, was den Iran dazu veranlasst, nach Griechenland zu expandieren. Die NATO muss also intervenieren und wir finden uns inmitten der Landschaften der zwei Spielinseln wieder. Altis und Stratis sind lebendige, organische Umgebungen die uns dazu einladen, sie zu erforschen. Als Vorbilder galten die griechischen Inseln Lemnos und Agios Efstratios. Mit dem Apex Update kam zudem noch die tropische Insel Tanoa hinzu. Hier kann in den drei Solokampagnen oder im Multiplayer Modus gespielt werden. Dazu stehen uns neben dem Leben als Infanterist, auch die Nutzung diverser Fahrzeuge zur Verfügung. Ob Drohnen, Flugzeuge, Helikopter, Artillerie oder Panzer; es darf alles genutzt werden, was die Kriegsmaschinerie hergibt. Da Bohemian Interactive ständig an Verbesserungen, Bugs und Erweiterungen arbeitet, finden auch immer mehr Inhalte Einzug in das Spiel. Zudem findet die Modding Community offiziell Anerkennung durch den Entwickler. Hier gab es in der Vergangenheit bereits Preisgelder zu gewinnen.

ARMA 3 ist ein Taktik-Shooter der Oberklasse. Die KI hakt doch ab und an, was uns gerade in der Solokampagne ein ums andere Mal aus der Fassung bring. Doch die Handlung und die Umsetzung trösten uns über die groben Aussetzer hinweg. Zudem erwartet den Spieler hier gerade im Multiplayer Modus eine taktisch gute Militärsimulation.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Dual-Core 2.4 GHz oder AMD Dual-Core Athlon 2.5 GHz
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce 9800GT / AMD Radeon HD 5670 / Intel HD Graphics 4000 mit 512 MB VRAM
Festplatte20480 MB (20 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-4460 or AMD FX 4300 oder besser
RAM6144 MB (6 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 660 / AMD Radeon HD 7800 Series mit 2 GB VRAM
Festplatte25600 MB (25 GB)