Guide zu Arcurion aus Stunde des Zwielichts

Die Angriffe der Horde und Allianz auf den Schattenhammer haben vielen der furchteinflößendsten Elementaraszendenten des Kults ein Ende bereitet. Arcurion bildet eine Ausnahme, er ist ein eindrucksvoller Eisaszendent mit der Aufgabe, Thrall zu töten und die Drachenseele zurückzuholen. Sollte dieser elende Elementar Erfolg haben, kann Todesschwinge nichts mehr vom Einleiten der Stunde des Zwielichts abhalten.

Eisaszendet Arcurion wirkt den gesamten Kampf über seine Fähigkeit: "Hand des Frosts" wodurch er eigentlich keinen physischen Schaden verursacht. Diese Fähigkeit kann allerdings unterbrochen werden. Sprecht euch vor Beginn des Kampfes ab, wer welchen Zauber unterbechen wird, damit es im Kampf keine missverständnisse gibt. Links und Rechts an den oberen Rändern der Eiswände befinden sich Gefrorenen Diener, welche über die gesamte Dauer des Kampfes Eisbrocken auf die Spieler werfen. Der Einschlagsort kann zur vorher an einer hellen Fläche auf dem Boden erkannt werden.

Gelegentlich wirkt Eisaszendet Arcurion seine Fähigkeit: "Ketten des Frosts", welche alle Spieler in einem Umkreis von 65 Meter bewegungsunfähig macht und zusätzlich Frostschaden verursacht. Das wird dann spätestens zum Problem, wenn die Gefrorenen Diener an eure Position einen Eisbrocken werfen. Da es sich dabei um einen Magieeffekt handelt, sollte dieser schnell gebannt bzw. entfernt werden.

Nach einiger Zeit hüllt Arcurion Thrall in ein "Eisiges Grab" ein, wodurch er in einem Eisblock betäubt ist. Alle Spieler müssen die Angriffe auf das Grab konzentrieren, bis dieses zerstört ist.

Wenn die Gesundheit von Eisaszendet Arcurion auf 30% gesunken ist zaubert dieser nur noch seine Fähigkeit: "Strom des Frosts", welche jede Sekunde jedem Spieler hohen Frostschaden zufügen. Thrall unterstützt euch ab diesem Zeitpunkt seinem Kampfrausch.