27.04.2015 - 13:50 Uhr
The Witcher 3: Wild Hunt
Kommt fast ohne Ladezeiten aus

The Witcher 3: Wild Hunt: Kommt fast ohne Ladezeiten aus

Geschrieben von , Spieleredakteur & freier Journalist, am 27. April 2015 um 13:50 Uhr.

Die Entwickler von CD Projekt Red haben neue Details zum kommenden Open-World-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt veröffentlicht. Demnach soll das Spiel fast ohne Ladezeiten auskommen, um das Spielgeschehen flüssiger zu gestalten.

Newsgrafik zu The Witcher 3: Wild Hunt
Quelle: Flickr / Rob Obsidian

Senior Environment Artist Jonas Mattsson hat in einem Interview auf Gamespot.com verraten, dass The Witcher 3: Wild Hunt so gut wie keine Ladezeiten mit sich bringen wird.

"Nein, es gibt keine Ladezeiten. Nur wenn man das Spiel startet, wenn man stirbt und ein gespeichertes Spiel lädt oder die Schnellreise verwendet wird. Die Ladezeit von Schnellreisen hängt von der Entfernung des Zielortes ab. Wenn man nur zu einem nahegelegenem Ort reist, ist auch die Ladezeit wirklich kurz", so Jonas Mattsson von CD Projekt Red.

Dadurch wollten die Entwickler den Spielern ein flüssigeres und ununterbrochenes Spielgeschehen bieten. Was damit wohl auch gelungen scheint.

Außerdem wurden auf Twitter weitere Details von CD Projekt Red verraten: Unter anderem wurde bestätigt, dass es in dem Open-World-Rollenspiel auch Trolle und Greifen geben wird und das nicht nur als Bestandteil verschiedener Quests.

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint am 19. Mai 2015 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.

Den erst kürzlich veröffentlichten TV-Trailer seht ihr hier:


Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.

Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.