Pro Evolution Soccer 2018

Pro Evolution Soccer 2018 für PC, PS4 und Xbox One

Genre: Sport | Release: 30. September 2017

Pro Evolution Soccer 2018 - Konami legt vor

  • Pro Evolution Soccer 2018
  • Pro Evolution Soccer 2018
  • Pro Evolution Soccer 2018 Screenshot
  • Pro Evolution Soccer 2018 Screenshot
  • Pro Evolution Soccer 2018 Screenshot
  • Pro Evolution Soccer 2018 Screenshot

Konami versprach signifikante Verbesserungen bei PES18 für den PC. Das war auch bitter nötig. Erinnert sich der Spieler mit Grauen zurück an Pro Evolution Soccer 2016. Das für den PC veröffentlichte Spiel versprach in keinster Weise den Ankündigungen. Zudem hatte man damals auf der Plattform Steam, mit der zugegebenermaßen sehr ansehnlichen, Gameplay Grafik der Konsolen geworben. Was von Konami dann auf den PC geladen wurde, war in weiten Teilen der Community als Frechheit bezeichnet worden. Dabei wagte der Entwickler mit PES18 erneute einen Angriff auf Platzhirsch EA und sein FIFA. Mit einem meisterhaften Gameplay, visuellen Verbesserungen und neuen Feature und Modi wollte man EA das Klientel abgraben. Gerade beim Spiel auf dem Rasen fällt sofort die vorzügliche Physik auf. Der Ball fliegt wuchtig, die Pässe spielen sich präzise und die Kollisionen sind nochmal verbessert worden. Das zumindest, hat PES, FIFA voraus. Ob es auch zu mehr reicht. Denn Lizenzen gibt es in der Fußballsimulation von Konami nur wenige.

Pro Evolution Soccer ist gereift

Das meisterliche Gameplay lässt sich sofort spüren. Die freie Ballbewegung, präzise Pässe in die Schnittstellen der Abwehr, das clevere Verhalten der Abwehrreihen, ist gelungen. Der Ball prallt dabei nicht nur von Kopf und Fuß ab, was den Realismus angenehm, aber unauffällig hebt. Aufgrund der umfangreichen Taktikeinstellungen, haben wir selbst während der Partie die Möglichkeit, unsere Mannschaft auf die jeweilige Situation einzustellen. Auch die Technik Standardsituationen hat sich geändert. Konami ist hier zurück zu PES06 gegangen und hat die Anzeige der Flugbahn abgeschafft. Eine willkommene Änderung in unseren Augen, da das Spiel hierdurch eine deutlich realistischere Note erhält. Zur Folge haben diese Änderungen auch, dass das Spiel an sich etwas langsamer geworden ist. Dies ist allerdings nicht negativ aufgefallen. Eher positiv, da hierdurch gefühlt, mehr Zeit zur Verarbeitung des Balles und zur Einleitung schneller Konter bleibt, da sich hierdurch die Übersicht erhöht.

Da Pro Evolution Soccer 2018 auch grafisch ordentlich Nachlegt und die Bewegungsabläufe nochmals verfeinert wurden, ist der Fußballableger aus Japan diese Saison eine ernsthafte Überlegung wert. Natürlich glänzt das Spiel nicht mit Lizenzen. Überzeugt aber im sehr realistischen Gameplay und der atmosphärischen Spielübertragung. Größtes Manko ist allerdings die scheinbare Weigerung, sich um den Werde-zur-Legende-Modus und die Meister-Liga zu kümmern. Diese sind so gut wie unverändert geblieben.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-3450 3.10GHz /AMD FX 4100 3.60GHz
RAM8192 MB (8 GB)
GrafikkarteNVIDIA GTX 650/AMD Radeon HD 7750
Festplatte30720 MB (30 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPU Intel Core i7-3770 3.40GHz /AMD FX 4170 4.20GHz
RAM8192 MB (8 GB)
GrafikkarteNVIDIA GTX 660/AMD Radeon HD 7950
Festplatte30720 MB (30 GB)