30.03.2018 - 11:50 Uhr
Planet Coaster - Update 1.6 - Studios Pack jetzt verfügbar!

Planet Coaster: Update 1.6 - Studios Pack jetzt verfügbar!

Geschrieben von , Spieleredakteur & freier Journalist, am 30. März 2018 um 11:50 Uhr.

Die Zukunft der Achterbahnparksimulation bekam von Entwickler Frontier Developments das neue Studios Pack verpasst. Gleichzeitig wurde das Update 1.6 veröffentlicht. Neben einer Menge Bug Fixes enthält dieses auch für Spieler ohne Add-on einige kostenlose Neuerungen. Doch können die Änderungen überzeugen? Wir haben uns den Inhalt genauer angesehen.

Newsgrafik zu Planet Coaster
Quelle: Steam

Am 27. März 2018 war es so weit. Nach dem Anniversary Update folgt nun im Zuge der Veröffentlichung des Studios Pack Add-on auch das Update 1.6 mit einer Vielzahl von Neuerungen für alle Spieler von Planet Coaster.

So lassen sich nun Hotels bauen, in denen die Gäste unseres Freizeitparks übernachten können. Dabei stehen unterschiedliche Ausführungen zur Verfügung. Ob Standard oder Luxuszimmer bleibt ganz uns überlassen. Dies führt dazu, das der Park eine erhöhte Besucherzahl aufweist. Neu ist zudem, dass alle Objekte die eine benutzerdefinierte Farbe haben nun so eingestellt werden können, das diese ihre Farbe wechseln. Mithilfe eines Sequenzers kann der Ablauf zudem beliebig bestimmt werden. Dank dem Update lässt sich nun auch die Tageszeit einstellen. Dies funktioniert nur in der Mitfahransicht und beeinflusst nicht den Ablauf im Park. Zudem lassen sich die Pfade besser anpassen. Mit Tunneln in Bergen oder Hügeln stehen uns mehr Optionen zur Verfügung.

Auch das Add-on überzeugt

Mit dem kostenpflichtigen Studios Pack lässt sich in unserem Freizeitpark nun ein Hollywoodflair verbreiten. Blockbuster-Attraktionen sorgen für ganz besondere Hingucker. So lassen sich ganz besondere Szenen gestalten. Neben den drei neuen Fahrgeschäften stehen uns allerhand Neuerungen zur Auswahl. Enthalten sind mehr als 60 verschiedene Bauelemente wie beleuchtete Wandelemente, Boutiquen, fluoreszierende Fliesen oder Stucksäulen. Zudem wurden 21 neue Charaktere mit 127 einzigartigen Animationen eingepflegt. Hier finden wir unter vielen anderen Piraten, Stuntmen und Ritter. Ebenfalls enthalten sind neue animierte Fahrzeuge, die in den Szenen für eine besondere Dynamik sorgen. Mit den 20 neuen Spezialeffekten, wie riesigen Explosionen, wehendem Staub oder zersplittertem Glas, erfährt unsere Inszenierung zudem ein hohes Maß an Realismus.

Eines der neuen Fahrgeschäfte ist die Big Screen Tour. Mit ihr lassen sich die Szenen besonders gut erkunden. Das Schienenfahrgeschäft bringt unsere Gäste mit dieser „Hinter den Kulissen“-Tour ganz nah ans Geschehen. Damit erleben sie unser persönliches Hollywoodspektakel von Angesicht zu Angesicht. Zusätzlich können die elektrisch betriebenen Busse auch als Fahrgeschäft genutzt werden. Ein besonderes Horrorerlebnis lässt die Besucher vor Angst schreien. Der Horror Heights ist ein Multi-Freifallturm, der sich beliebig in die Gebäude von Planet Coaster einbauen lässt. Durch ihn wird ein besonders Erlebnis geboten, das unserem Park sicher zahllose Gäste beschweren wird. Das dritte Fahrgeschäft ist das Re-Motion. Dieses moderne Fahrsystem funktioniert über einen automatisierten Arm, der die Sitze hält und die Besucher frei in alle Richtungen bewegen kann. Dies ermöglicht uns, ein besonderes Fahrerlebnis zu erschaffen.

Liebe zum Detail

Neben den bereits erwähnten Neuerungen gab es noch sehr viele kleinere Anpassungen und Optimierungen. So wurden unter anderem verschieden Fenster hinzugefügt, die Größe einiger Objekte geändert und Fahrvideos hinzugefügt, die aus der Community stammten und auf den Leinwänden des Parks angezeigt werden. Zudem gibt es einige Baupläne für Hotels, wie das Riviera, Fairytale, Western.

Planet Coaster - das Fazit

Der Achterbahnparksimulator wird immer besser und erfreut immer mehr Spieler mit überzeugendem Gameplay. Mit dem Update bietet Frontier Developments allen etwas. Die, die ein paar Euro in die Hand nehmen wollen bekommen ein wertiges Add-on. Alle anderen, sinnvolle Ergänzungen wie die Hotels. In Zeiten der Mikrotransaktionen und dreisten Preismodellen in manchen Spielen sind Entwickler wie die, die hier am Werk sind, selten.

Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.