12.04.2018 - 12:40 Uhr
Pizza Connection 3
Roadmap kündigt zentrale Verbesserung an

Pizza Connection 3: Roadmap kündigt zentrale Verbesserung an

Geschrieben von am 12. April 2018 um 12:40 Uhr.

Nach einer eher desaströsen Veröffentlichung und einem schnell nachgelieferten Patch, sucht Assemble Entertainment nun den Dialog und zeigt auf, woran gerade gearbeitet wird und was die Spieler in den nächsten Monaten von den Entwicklern erwarten dürfen.

Newsgrafik zu Pizza Connection 3
Quelle: Steam

Auch nach dem am 22. März veröffentlichten Patch für Pizza Connection 3 hat sich die Stimmung in der Community und bei den Käufern des Spiels nicht viel gebessert. Noch immer klagen aktuell viele über Bugs, die es unmöglich machen in der Kampagne weiter voranzukommen. Zudem ist der Inhalt der Kampagne nur sehr kurz und die Story dünn. Doch nun wendet sich der Entwickler an die Spieler und möchte in der Roadmap aufzeigen, wo die Reise hingeht.

Für die Macher waren von den Spielern selbst als auch aus der Community drei Hauptprobleme die gravierendsten. So haben sie herauskristallisiert, dass die schwerwiegendsten Punkte die fehlende inhaltliche Tiefe, Verständnisschwierigkeiten und natürlich die Fehler sind. Exakt mit diesen Themen wollen sie sich in den Monaten April und Mai nun auseinandersetzten. Dazu soll es, so weit möglich, freie Updates geben. Wo genau die Arbeit beginnen soll, gaben die Entwickler auch schon bekannt. Mit dem Personal.

Das Personal

„Als nächstes großes Ding“ bezeichnet Gentlymad Studios die kommende Verbesserung. Dabei soll es sich nicht einfach nur um eine Optimierung des bestehenden Systems handeln, sondern um eine tatsächliche Erweiterung. So hatte ein Spieler in der Community die Formulierung „Einstellen von Balken“ geprägt, die die Entwickler nun abschaffen wollen. Damit wollen sie die Langzeitmotivation deutlich steigern und eine höhere Spieltiefe erreichen.

Zudem sollen im Bezug auf das Personal auch grundlegende Fehler behoben werden. So werden Mitarbeiter nicht mehr zu spät zur Arbeit kommen, was oftmals enorme Probleme verursachte. Ebenfalls soll die bisher gültige Arbeitszeit von sechs Stunden zumindest erweitert werden. Ebenfalls denken die Entwickler darüber nach, die Arbeitszeit frei einstellen zu können. Dies würde sicherlich zu einer bessern Kalkulation als auch Planung führen.

Ebenfalls soll den Werten der Angestellten mehr Sinn gegeben werden. Diese waren bisher eher rein statistischer Natur oder einfach in vielen Punkten nicht nachvollziehbar. Nun sollen die Servicekräfte jedoch direkt Einfluss bekommen. So wird die Freundlichkeit der Angestellten zum Beispiel direkten Einfluss darauf haben, wie lange Gäste bereit sind, auf ihre Bestellung zu warten. Zudem wird es eine Möglichkeit geben, die Servicekräfte direkt zu einem bestimmten Kunden zu schicken, um Einfluss auf dessen Verhalten zu nehmen.

Mit einer weiteren Verbesserung erhoffen sich die Entwickler, eine größere Spieltiefe zu erzeugen und ebenfalls dafür zu sorgen, dass der Spieler mehr Einfluss auf die Angestellten nehmen kann. Ausbildung. Hiermit sollen in Zukunft die Attribute eines Mitarbeiters verbessert werden können. Über einen Gesundheitswert soll zudem festgelegt werden, wie lange eine Servicekraft arbeiten kann, bevor diese sich krankmeldet.

Neu wird auch der Motivationswert sein. Dieser soll sich ergeben aus den Grundattributen Qualität und Geschwindigkeit. Ist unser Mitarbeiter motiviert, verfügt er über den vollen Wert. Führt etwas dazu, das er nur noch unmotiviert seiner Arbeit nachgeht, schlägt sich dieses zukünftig auch in den Attributen nieder. So hat unser nicht motivierter Angestellte nur noch die Hälfte seines eigentlichen Attributwertes, was natürlich Einfluss auf seine Tätigkeit haben wird.

Durchdacht und positiv

Soweit die Aussichten auf das, was die Entwickler uns in diesem und dem kommenden Monat bieten wollen. Auch in Zukunft will Gentlymad Studios die Spieler auf dem Laufenden halten, was die Zukunft von Pizza Connection 3 bereithält. Die Reaktionen auf diese Roadmap waren größtenteils positiv und es macht den Anschein, als würden sich die Macher der Hauptprobleme tatsächlich annehmen.

Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.

#1 | Gast - 14.04.2018, 11:03 Uhr
(0)
|
(0)
Finds toll, wie die Entwickler auf das eher negative Feedback der Community reagieren und uns Spielern in den kommenden Wochen Updates versprechen :)
#2 | Gast - 12.04.2018, 13:39 Uhr
(1)
|
(0)
Danke für die News!