28.03.2018 - 14:15 Uhr
Pizza Connection 3
Neuer Patch behebt Fehler und bringt Besserung

Pizza Connection 3: Neuer Patch behebt Fehler und bringt Besserung

Geschrieben von am 28. März 2018 um 14:15 Uhr.

Der Klassiker der Wirtschaftssimulationen ist zurück! Der seit 1994 erschienene dritte Teil lässt die Kindheitserinnerungen so mancher Spieler wiederaufleben. Jedoch ist das Erwachen im neuen Ableger ein hartes, denn bereits zur Veröffentlichung gab es aufgrund von Fehlern harsche Kritik der Community.

Newsgrafik zu Pizza Connection 3
Quelle: Steam

In Pizza Connection 3 dreht sich natürlich alles um den runden Teigfladen, der belegt mit allerlei Zutaten die Herzen der Gäste gewinnen soll. Dabei soll unterschiedlichen Zielgruppen der Service besonders schmackhaft gemacht werden. So schaffen wir ein funktionierendes Konstrukt aus Pizzaideen, Preisen, Einrichtungen und Öffnungszeiten, um den Konkurrenten die Kundschaft abzujagen.

Die Einblicke im Vorfeld in das Spiel waren überwiegend positiv und so hatten Gentlymad Studios und Assemble Entertainment bis zum Release am 22. März noch ein wenig Zeit, an der Verfeinerung einiger Dinge zu feilen. Leider ist das nur bedingt gelungen, denn schon kurz nach der Veröffentlichung hagelte es negative Rezensionen auf Steam. Viele waren verärgert aufgrund der vielen Fehler, die der Titel, trotzt der Testphase Anfang März, immer noch enthielt. Überwiegend wurden die zu aggressiven Saboteure moniert. Zudem wirkt das Spiel an allen Ecken und Enden unfertig. So fragen wir uns als Spieler, warum Möbel erforscht werden müssen oder wie viel Kapazitäten Köche oder Servicekräfte haben.

Neuer Patch bringt Anpassungen

Assemble Entertainment hat das Feedback der Community jedoch erhört und nur wenige Stunden nach dem Release einen Patch veröffentlicht. Dabei versichert der Entwickler, dass keine Kosten und Mühen gescheut wurden, um eine technisch einwandfreie Version sicherzustellen. Jedoch kann nicht geleugnet werden, dass bei all den Tests im Vorfeld einige Fehler durchgerutscht sind. So wurde bereits am 22. März 2018 um kurz vor Mitternacht noch der Patch 1.0.6655.39931 auf Steam veröffentlicht. Leider muss aufgrund der Änderungen damit gerechnet werden, dass alte Spielstände nicht mehr korrekt funktionieren könnten.

Was ist neu im Patch?

Die Meisten dürfte es freuen, das die Aggressivität der KI im freien Modus herabgesetzt wurde. Jetzt muss der Spieler nicht mehr ein und denselben Saboteur an Tisch drei ertragen, der immer und immer wieder exakt dort, seinen Rattenschwarm loslässt. Neu ist auch, dass Gäste, die unser Restaurant nicht betreten wollen, nun mit einem Feedback über den Köpfen mitteilen, warum sie unser wunderbares Lokal verschmähen. Auffällig ist auch, dass die Intro-Videos entfernt wurden. Viele Spieler klagten darüber, nach dem Start gar nicht erst ins Hauptmenü zu gelangen. Mit dem Patch sollten zudem die Probleme behoben sein, die es bei der Platzierung der Möbel gab. Zudem wurde die Architektenansicht verbessert, sodass das Arrangieren der Einrichtung nun deutlich besser von der Hand geht.

Auch grafisch hat sich der Entwickler einigen Problemen angenommen. So gehen die Mitarbeiter unseres Restaurants nun nicht mehr einfach durch das Interieur und unser Gebäude kollidiert nun nicht mehr mit der Umgebung. Diverse Fehler bei der Kamera oder dem Überblenden wurden ebenfalls nachgebessert. So hängen wir nun beim Verlassen des Architekten nicht mehr im Restaurant fest oder bleiben im schwarzen Bildschirm stecken, wenn wir einen Pizzawagen benutzten.

Auch in der Kampagne wurden einige Dinge optimiert, angepasst und behoben. Dies umfasst grafische Fehler wie das Entfernen von leeren Briefen oder technische, wie permanente Ladebildschirme. Zudem wurde die Benutzeroberfläche verbessert, um eine bessere Nutzung zu gewährleisten.

Licht und Schatten im Pizzageschäft

Die Macher von Pizza Connection 3 versuchen so schnell als möglich, auf das Feedback der Community zu reagieren. Um es jedoch zu einem wertigen Nachfolger zu machen, wird mehr nötig sein, als lediglich ein paar Fehlerbehebungen. So sehen es zumindest die Fans.

Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.

#1 | Gast - 29.03.2018, 12:14 Uhr
(1)
|
(0)

Naja wichtig ist jetzt, dass sich die Entwickler das Feedback gründlich durchlesen und entsprechende Updates veröffentlichen. Unter einem anderen Namen wären die Reviews bestimmt nicht so negativ ausgefallen aber die Erwartung an einen dritten Teil sind natürlich hoch gewesen. Abgesehen davon, dass der zweite Teil rund 18 Jahre zurückliegt kam beim Release schon wenig rum. Auch der direkt danach veröffentlichte "Patch" musste sich bereits seit einiger Zeit in der Entwicklung befunden haben, denn so schnell kann, zumindest nicht so ein "kleines" Entwickler-Team, auf das Feedback eingehen.

#2 | Gast - 29.03.2018, 08:58 Uhr
(2)
|
(0)

Ich warte noch etwas, bevor ich mich an das Spiel herantraue.