Oriental Empires

Oriental Empires für PC

Genre: Strategie | Release: 20. September 2016

Oriental Empires - eine Mischung aus Total War und Civilization

  • Oriental Empires Screenshot
  • Oriental Empires Screenshot
  • Oriental Empires Screenshot
  • Oriental Empires Screenshot
  • Oriental Empires Screenshot
  • Oriental Empires Screenshot
  • Oriental Empires Screenshot

Mit Oriental Empires versucht sich der kleine Entwickler Shining Pixel Studios an einem Mix aus zwei beliebten Spielreihen aus dem Strategie-Genre. Konzentriert haben sich die Entwickler dabei voll und ganz auf China. Sie haben die historisch korrekte Widerspiegelung der Spielwelt und Verwaltung in den Fokus gerückt. Sie wollen es so realitätsnah wie möglich halten. In Oriental Empires versucht der Spieler, als einer der 24 kleinen Nation oder Stämmen, durch Diplomatie und Krieg, die Vorherrschaft über das alte China zu gewinnen. Dafür hat man 3000 Jahre Zeit. Die gut programmierte KI sorgt für spannende Situationen mit den konkurrierenden Nationen und fordert den Spieler immer wieder aufs neue heraus. Fehler des Spielers werden vom System eiskalt ausgenutzt. Neben den Singleplayer-Kampagnen ist auch ein Multiplayer dabei, damit man mit seinen Freunden um die Vorherrschaft kämpfen kann. Seit dem Ende des Early Access und dem offiziellen Release im September vergangenen Jahres veröffentlicht das Studio kontinuierlich Updates mit Verbesserungen und neuen Inhalten. Dies wird es auch weiterhin tun.

Die Verwaltung funktioniert ähnlich wie bei der Civilization-Reihe. Man zieht nach und nach seine Städte hoch, baut Märkte, entwickelt neue Technologien und hebt seine Truppen aus. Bei den Schlachten hat sich der Entwickler beide Spielreihen zum Vorbild genommen. Zwar sehen die Schlachten, von der Größe her, wie die bei Total War aus, jedoch laufen sie automatisch ab. Der Spieler kann den Kampf nur durch taktische Vorgaben beeinflussen. Die KI agiert intelligenter, als man es von anderen Spielen dieser Art gewöhnt ist. Feindliche Armeen werden an schwach gesicherten Orte gezogen, um dadurch eine Drohkulisse für die Verhandlungen aufzubauen. Das allein auf China fokussierte Szenario ist eine erfrischende Abwechslung zu den anderen 4X-Spielen auf dem Markt.

Der Lead Designer Smith hat angekündigt, dass man in zukünftigen Erweiterungen die umliegenden Länder Chinas ins Spiel implementieren will. Außerdem soll das Augenmerk des Studios noch mindestens das ganze Jahr 2018 und vielleicht noch länger auf Oriental Empires gerichtet sein.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Core i5-3230M 2.60GHz oder besser
RAM4096 MB (4 GB)
Grafikkarte256 MB DX 9 Compliant videocard with pixel shader 3,0
Festplatte2048 MB (2 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPU Intel i5 3.2 GHz oder besser
RAM8192 MB (8 GB)
Grafikkarte512 MB DX 9 Compliant videocard with pixel shader 3,0
Festplatte2048 MB (2 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.