05.09.2014 - 10:13 Uhr
Minecraft - Minecraft überlastet PlayStation Network

Minecraft: Minecraft überlastet PlayStation Network

Geschrieben von , Spieleredakteur & freier Journalist, am 05. September 2014 um 10:13 Uhr.

Heute erscheint das Klötzchen-Spiel Minecraft für die Xbox One, gestern erschien es für die PlayStation 4 und hat dabei gleich die Server überlastet. Laut Sony haben sich das Spiel so viele User gleichzeitig heruntergeladen, dass die Server des PlayStation Network überfordert waren.

Newsgrafik zu Minecraft
Quelle: store.steampowered.com

Das PSN war ja in den letzten Monaten des öfteren nicht mehr erreichbar. Zuletzt brach es nach einem Hacker-Angriff zusammen und im Juli gingen die Server durch den Ansturm vieler User auf die Beta von Destiny in die Knie. Seit gestern ist nun das Sandbox-Spiel Minecraft als Playstation 4-Version verfügbar. Und scheinbar wurde es heiß erwartet, denn wieder gab es einen Ansturm, diesmal auf die Download-Server im PlayStation-Store.

In den vergangenen Stunden war es somit kaum möglich, sich als User beim PSN anzumelden. Die große Menge an Traffic konnte zwischenzeitlich von den Sony-Servern nicht mehr bewältigt werden. Mittlerweile ist das Netzwerk wieder zugänglich und die größten Probleme behoben, so eine kurze Stellungnahme seitens Sony. Weitere Probleme oder gar Ausfälle sollten jetzt wohl nicht mehr auftreten.

Besitzer einer PS3-Version von Minecraft können für 3,99€ ein Update auf die PS4-Variante veranlassen. Kauft man das Spiel neu, zahlt man derzeit 18,99€ im PSN-Store. Auf der Xbox One kostet Minecraft um die 19,99€, auch hier können Besitzer einer Xbox 360-Version diese für immerhin 4,99€ zu einer Xbox One-Version upgraden.

Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.