Mass Effect 2

Mass Effect 2 für PC, PS3 und Xbox 360

Genre: Rollenspiel | Release: 28. Januar 2010

Mass Effect 2 - Mehr als nur ein Zwischenspiel

  • Mass Effect 2 Screenshot
  • Mass Effect 2 Screenshot
  • Mass Effect 2 Screenshot
  • Mass Effect 2 Screenshot

Der im Januar 2010 in Deutschland erschienene neue Teil der Mass Effect Reihe, wurde bereits sehnlichst von den Fans erwartet. Da Mass Effect von Anfang an als Trilogie geplant wurde, kann der im ersten Teil gespielte Charakter, mitsamt den getroffenen Entscheidungen, in dieser Fortsetzung weitergespielt werden. Das hat direkt Einfluss auf Gespräche und Aktionen, allerdings nicht auf die Hauptgeschichte. Ist kein eigener Spielercharakter zur Hand, kann ein eigener mit einigen wenigen Schlüsselmomenten selbst erstellt werden. Neu dabei ist, dass der Charakter in Mass Effect 2 auch sterben kann. Für den zweiten Teil gibt es zwischenzeitlich drei kostenlose Erweiterung sowie fünf kostenpflichtige Add-ons. Diese können über das Cerberus Network bezogen werden. Die PC-Version hat im Gegensatz zu Playstation und Xbox den Vorteil, das durch eine einfache .ini Änderung die originale Sprachausgabe aktiviert werden kann. Zudem ist die Geschichte aus dem Mass Effect Universum in diversen Romanen umgesetzt worden.

Held mit Anlaufschwierigkeiten

Zu Beginn sehen wir uns der Entscheidung des Citadel-Rates entgegengestellt. Dieser ist der Ansicht, das nach der Zerstörung des Reapers Sovereign und dem Tod von Spectre Saren, die Gefahr gebannt ist. Wir werden zwar von der Citadel gefeiert, doch hört niemand auf unsere Warnung, dass die Bedrohung noch nicht vorbei ist. Da die Reaper technologisch sehr fortschrittliche Maschinen sind, die immer wieder die hoch entwickelten Zivilisationen angreifen, werden wir mit der SSV Normandy SR1 losgeschickt, um die Überreste des Geth Widerstandes zu zerschlagen. Auf unserer Reise werden wir trotz Tarnmodus von einem fremden Schiff angegriffen. Mit letzter Kraft schaffen wir es, unsere Crew in die Rettungskapseln zu befördern. Bei der schweren Explosion der bereits angeschlagenen SSV Normandy, werden wir hinausgeschleudert und gelten als verschollen und im Einsatz gefallen. Zwei Jahre später erwachen wir in einer Krankenstation des privaten Cerberus-Syndikats, welches uns unter Zuhilfenahme von Implantaten das Leben gerettet hat. Dieses Syndikat sieht in uns die einzige Möglichkeit, die Reaper endgültig zu vernichten, um die menschliche Rasse zu retten. Hierzu stellen diese uns ein neues Schiff zur Verfügung. Die Normandy SR2.

Mass Effect 2 setzt eine schon gute Story effektvoll fort. Die Charaktere sind absolut glaubhaft und bieten uns durch die Dialoge selbst, Einfluss auf die Geschichte. Die Grafik ist logischerweise heute keine Referenz mehr, dennoch immer wieder stimmungsvoll und cineastisch eingesetzt. Mit der Möglichkeit, seinen Charakter aus dem ersten Teil weiter zu spielen, eine absolute Empfehlung. Wer die Reihe noch gar nicht kennt, hat jetzt die Option die ganze Trilogie von Anfang an zu erleben.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPU1.8 GHz Intel Core 2 Duo oder vergleichbare AMD CPU
RAM2048 MB (2 GB)
Grafikkarte256 MB (mit Pixel Shader 3.0 Unterstützung)
Festplatte15360 MB (15 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPU2.6+ GHz Cure 2 Duo Intel oder vergleichbare AMD CPU
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteATI Radeon HD 2900 XT, NVIDIA GeForce 8800 GT, oder besser empfohlen
Festplatte15360 MB (15 GB)