27.03.2018 - 10:00 Uhr
F1 2018
Die Saisoneröffnung in Australien

F1 2018: Die Saisoneröffnung in Australien

Geschrieben von am 27. März 2018 um 10:00 Uhr.

Die Formel 1 ist mit einem Paukenschlag in die neue Saison gestartet. Sebastian Vettel konnte im Ferrari auf dem Kurs in Melbourne seinen ersten Sieg einfahren. Dabei verwies er den im Mercedes fahrenden Lewis Hamilton auf Rang zwei. Doch was ist mit der F1 Serie von Codemasters? Kann diese ähnlich fulminant starten?

Newsgrafik zu F1 2018
Quelle: formula1.com (direct: goo.gl/BorKTW)

Das erste Mal nach exakt 119 Tagen war es wieder so weit. In Australien wurde die neue Saison eröffnet. Schon vor dem offiziellen Start machte Lewis Hamilton seinen Anspruch klar und startete zum siebten Mal in Melbourne von der Pole Position. Der spätere Sieger Vettel musste sich zu Beginn mit Platz drei begnügen. Als Zweiter ging sein Teamkollege von Ferrari, Kimi Räikkönen in das Rennen. Silberpfeil-Teamkollege Bottas musste sich nach einem Unfall im Qualifying von Platz 15 heranarbeiten und konnte Hamilton so also nicht unterstützen.

Schon kurz nach dem Start war klar, dass das Mercedes-Team ordentlich unter Druck stand. Verstappen hingegen klagte schon früh darüber, dass sich der Wagen nicht gut anfühlen würde und hatte kurz zuvor einen Dreher fabriziert. Die beiden Haas-Piloten Grosjean und Magnussen schieden beide aufgrund von Defekten, binnen zweier Runden aus.

Sebastian Vettel wartete mit dem Stopp an der Box, aus dem Trio an der Spitze, am längsten. Dabei kam ihm die Virtual Safety Car Phase nach dem Aus des Haas-Piloten Grosjean zugute. Nach dem Boxenstopp kam er kurz vor Hamilton wieder auf die Strecke zurück und konnte die Spitzenposition verteidigen. Hamilton blieb zwar nach Freigabe der Strecke am Deutschen dran, konnte aber trotz der dritten DRS-Zone nicht überholen. Dabei kam er noch auf sechs Hundertstel heran, fuhr dann allerdings über einen Bordstein und musste zuletzt seinen zweiten Platz noch gegen Räikkönen verteidigen, der seinerseits näherkam. So war Vettels Saisonauftakt optimal geglückt und er durfte seinen ersten Schritt auf der Mission WM, bejubeln. Dieser Sieg in Melbourne war zudem sein 100. Podiumsplatz.

Als Dritter ging Kimi Räikkönen durch Ziel und sicherte sich so seinen Platz auf dem Podest. Somit schafften es zwei Fahrer von Ferrari auf das Treppchen, durch das der Rennstall nach dem ersten Rennen die Konstrukteurswertung mit 40 Punkten anführt.

Weiter geht es in der Formel 1 Saison am 8. April 2018 mit dem GP von Bahrain in Manama-Sakhir. Dort konnte Sebastian Vettel im letzten Jahr als Erster über die Ziellinie fahren. Ob ihm das dieses Mal auch gelingt?

Warten auf Codemasters

Solange schauen wir zu Codemasters, deren F1 2018 Ableger wir alle sehnlichst erwarten. Wenn die Macher der Formel 1 Reihe ihrem bisherigen Ablauf treu bleiben, sollte in den nächsten Wochen die erste Information zum kommenden Ableger veröffentlicht werden. F1 2017 und F1 2016 wurden beide jeweils im August auf den Markt gebracht. So hoffen die Fans der Serie natürlich auch dieses Jahr, spätestens im Hochsommer auf packende Rennen in einem neuen Teil.

Dass die Entwicklung auf Hochtouren läuft, ist, seit wir über den Gesichtsscan berichtet hatten, klar. Doch welche Neuerungen es gesichert in Formel 1 2018 von Codemasters geben wird, bleibt weiter offen. Spekuliert wird in der Community viel, jedoch hält sich der Entwickler nicht ganz überraschend, sehr bedeckt.


Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.