Dragon Quest Heroes 2

Dragon Quest Heroes 2 für PC und PS4

Genre: Rollenspiel | Release: 25. April 2017

Dragon Quest Heroes II - Poligone schnetzeln

  • Dragon Quest Heroes 2 Screenshot
  • Dragon Quest Heroes 2 Screenshot
  • Dragon Quest Heroes 2 Screenshot
  • Dragon Quest Heroes 2 Screenshot
  • Dragon Quest Heroes 2 Screenshot
  • Dragon Quest Heroes 2 Screenshot

Das Hack & Slay Spiel wurde von Omega Force entwickelt und durch Square Enix auf der Playstation 4, Playstation 3, Playstation Vita, PC und Nintendo Switch im April 2017 weltweit veröffentlicht. Dragon Quest Heroes II ist ein Massenschlachter bei dem wie wild draufgehauen werden muss. Dabei bietet dieser Teil im Gegensatz zum Vorgänger auch genug Ruhephasen, um sich in den Städten umzusehen. Um diese zu erreichen, müssen wir durch diverse Wildniszonen reisen. Dies suggeriert eine große offene Welt, was einem tatsächlich das Gefühl einer „Reise“ gibt. Dennoch sind diese Gebiete nicht „offen“. In diesen können Teleportationskristalle gefunden werden, mit denen wir dann zwischen den bekannten Orten teleportieren können. Dabei vereint das Spiel typische Hack & Slay Action mit klassischen Rollenspielelementen. Auch Haupt- und Nebenquests gehören dazu. Diese bieten zwar nichts Neues, sind dafür aber ab und an zufälliger Natur. Hier können wir unsere Teammitglieder aufleveln und sie mit Alchemie oder Gegenständen verbessern, um uns auf die nächste Massenschlacht vorzubereiten.

Gerade in den Schlachten spielt Dragon Quest Heroes II seine Stärke aus. Hier müssen wir uns mit vier Helden einer nicht zu endenden Masse von Monstern entgegenstellen. Dabei stehen uns simple Combos als auch Gegenstände zur Verfügung, die wir einsetzten, können. Hinzu kommt die Möglichkeit, dass wenn eine unserer Spielfiguren mit einem Zauber belegt wurde, wir per Klick einfach zur nächsten switchen können, um zur Hilfe zu eilen. Dabei sind die großen Schlachten geradezu ein Augenschmaus. Die niedlichen Monster im Animestil, die sich vor uns aufbauen, sind klein, groß, dick, dünn, schmächtig, wuchtig und einfach toll animiert. Innerlich erwischen wir uns, wie wir händereibend den Beginn des Kampfes herbeisehnen, in den wir uns mit großem Geschrei stürzen. Klar ist aber auch, dass die Menge an Gegnern keine großartigen oder einzigartigen Kampftechniken an den Tag legen. Das fällt aber nur mäßig auf, wenn wir ein Monster mit einem heftigen Treffer in hohem Bogen durch die Luft schleuder und zum nächsten Charakter hüpfen.

Omega Force hat es dieses Mal zudem geschafft, einen Koop-Modus zu implementieren, was uns sehr viel Freude bereitet. Die Geschichte, die uns zwischen den Schlachten trägt, ist nicht wirklich hochwertig. Es scheint eher, als musste halt irgendetwas her, dass eine Zusammenführung ermöglicht. Das mindert den Spielspaß in diesem System allerdings kaum.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUCore i7 870 2.8GHz
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTS 450 / AMD Radeon HD 5770
Festplatte30720 MB (30 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUCore i7 2600 3.4GHz
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteNVIDIA GeForce GTX 650 Ti / AMD Radeon HD 7870
Festplatte30720 MB (30 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.