Dollhouse

Dollhouse für PC und PS4

Genre: Action | Release: 01. April 2017

Dollhouse - Das Warten hat noch kein Ende

  • Dollhouse Screenshot
  • Dollhouse Screenshot
  • Dollhouse Screenshot
  • Dollhouse Screenshot

Lange war ich von einem Spieletrailer nicht mehr so verwirrt wie nach dem von Dollhouse. Wenn wir uns die offizielle Seite von Dollhouse ansehen, wird es nur schlimmer als besser. Zumindest lässt sich herausfinden, dass es sich um ein Horror-Spiel handelt, um eine Frau, die an Amnesie leidet. Diese wird zudem von einer erst einmal nicht näher beschriebenen mysteriösen Macht verfolgt. Der grafische Stil des Spieles ist ein Film Noir, der in den 40er Jahren spielt und in Schwarz und Weiß gehalten ist. Sonst lässt sich neben einem Koop-Modus für bis zu vier Spieler, einem kompetitiven Multiplayer-Modus, einigen spielbaren Charakteren mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten und einem verstrichenen Veröffentlichungstermin bisher nicht viel sagen. Dabei machen die Jungs und Mädels von Creazn Studio einen erstaunlich guten Job und haben etwas so Seltsames und ehrgeiziges geschaffen, dass es schwer zu erklären ist. Oder sie machen diesen besonders schlecht. Zumindest sind wir fasziniert und fühlen uns ein wenig zurück in der Zeit versetzt, zu anderen komischen Titeln, in die wir früher regelrecht verliebt waren.

Auf der offiziellen Seite finden wir aktuelle Informationen, allerdings ohne ein genaues Datum, wann Dollhouse denn veröffentlicht wird. Angekündigt wurde es für das zweite Quartal 2017. Da sind wir jetzt schon ein wenig drüber. Darüber hinaus finden wir weitere Details zu den Charakteren und deren Fähigkeiten. Alles aber nur kleine Puzzleteile, ohne zu verraten, was Dollhouse letztendlich ist. Die Rede ist von Essenzen und Avataren aber keiner beschreibt genau, was diese nun tun. Zumindest die Fähigkeiten sind ziemlich genau beschrieben, allerdings ohne dabei zu erklären, auf welche Ressourcen sie sich beziehen. Was unsere eigenen Ziele in diesem Spiel betrifft, geht es wohl um unsere Erinnerungen die unsere Geschichte konstruieren, welche aber nach einer gewissen Zeit vergessen werden. Durch das vergessen können wir dann jedoch länger spielen. Ob das alles letztendlich Sinn ergibt, werden wir wissen, wenn das Spiel veröffentlicht ist. Denn klar ist, dass wir uns im Spiel in den Verstand vertiefen müssen. Aber warum müssen wir das überhaupt tun und warum werden wir dort angegriffen? Hat jeder Charakter seine eigene Geschichte, die wir konstruieren?

Bei der Recherche zu Dollhouse ergaben sich mehr Fragen als Antworten. Aber vielleicht hast du ja eine Idee, was uns in dem Spiel erwartet. Vielleicht startest du auch einfach mit dem Trailer und beginnst dir dein eigenes Bild zu machen.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUIntel Pentium Dual-Core E2180 2.0 GHz oder AMD Athlon64 X2 3800+ 2.0 GHz
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteNvidia GeForce 8400GT oder AMD Radeon HD2200XT
Festplatte5120 MB (5 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core2Duo E4400 2.0 GHz or AMD Athlon64 X2 4400+ 2.3 GHz or better
RAM4096 MB (4 GB)
GrafikkarteNvidia GeForce 9800GT oder AMD Radeon HD4870
Festplatte5120 MB (5 GB)
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.