Bioshock

Bioshock für PC, PS3, Xbox 360 und iOS

Genre: Action | Release: 24. August 2007

Bioshock - Ein Gesellschaftsexperiment

  • Bioshock Screenshot
  • Bioshock Screenshot

2K Australia war für den Release auf Windows Systemen 2007 verantwortlich. Bioshock wirkt auf den ersten Blick wie ein Ego-Shooter, vereint allerdings auch Elemente aus Rollenspielen und Survival-Horror. Ort der Handlung ist die Unterwasserstadt Rapture, die eine individuelle Freiheit der libertär eingestellten Elite bieten sollte. Politisch angeregt ist dies, von der objektivistischen Philosophie der Autorin Ayn Rand und ist ebenso konzipiert. Wir kommen in die Stadt, als bereits große Teile dieser aufgrund von Unruhen zerstört sind. Überall wandeln geistig verwirrte Bewohner umher und wir stellen schnell fest, dass das Gesellschaftsexperiment gescheitert ist. Das alles hat scheinbar seinen Ursprung in Genmanipulationen der Rapture-Forscher, die sie nach und nach dachten, perfektioniert zu haben. Gegen die restlichen verbliebenen Bewohner setzten wir uns meist mit Waffengewalt durch. Dabei ist Rapture ein Ort im Art Déco-Stil. Überall liegen dicke Teppiche aus, Gold verziert die Wände und die Farben sind grell und bunt. Dabei bietet uns Bioshock Enden, die auf unseren Handlungen im Spiel basieren.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Wir schlüpfen in die Haut von Jack, der mit dem Flugzeug in den 60er Jahren, gerade über dem Atlantik unterwegs ist, als dieses abstürzt. Als einziger Überlebender schaffen wir es eine kleine Insel zu erreichen, auf der nur ein Leuchtturm steht. Bei der Erforschung fällt uns eine Tauchkugel auf, mit der wir hinunter, nach Rapture tauchen. Kurz nach unserer Ankunft, kontaktiert uns ein gewisser Atlas über Funk und teilt uns mit, dass die Bewohner abhängig von einer Substanz, ADAM, sind. Diese dient dazu, dem Menschen neue Fertigkeiten anzueignen. Die Bewohner wurden alle süchtig und haben darüber ihren Verstand verloren. Atlas bittet uns, seine Familie zu finden, die er verloren hat. Nachdem wir auch noch die ADAM-Erfinderin Bridgette Tenenbaum kennengelernt haben, kämpfen wir uns durch die verschiedensten Teile Raptures. Entweder suchen wir in den einzelnen Missionen Gegenstände oder sollen Bewohner eliminieren. Da Hoffnungen bekanntlich meist zerstört werden, müssen wir hinnehmen, dass Atlas Familie nicht zu retten ist. Dieser schwört in der Folge Rache an dem Gründer von Rapture, Andrew Ryan, und beauftrag uns, diesen umzubringen.

Bioshock bietet eine fesselnde Kombination aus Optik und Sound. Dabei punktet das Reto-Setting in der dichten Atmosphäre, woraus ein unverbrauchter Gesamteindruck entsteht. Die Story ist bis zum Schluss fesselnd und nimmt uns sofort mit, auf eine verrückte Reise durch Rapture.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUPentium 4 mit 2,4 GHz (Einzelkern-CPU)
RAM1024 MB
GrafikkarteDirectX-9.0c-Karte mit mindestens 128 MByte RAM (Nvidia Geforce 6600, ATI 1300 oder besser)
Festplatte8192 MB (8 GB)
 Empfohlene Systemanforderungen
CPUIntel Core 2 Duo CPU
RAM2048 MB (2 GB)
GrafikkarteFür DirectX 9: DirectX-9.0c-Karte mit 512 MByte RAM (Nvidia Geforce 7900 GT oder besser) Für DirectX 10: GeForce 8600 oder besser
Festplatte8192 MB (8 GB)