12.05.2016 - 10:45 Uhr
Battlefield 1
Server-Browser, Waffen und weitere neue Details

Battlefield 1: Server-Browser, Waffen und weitere neue Details

Geschrieben von am 12. Mai 2016 um 10:45 Uhr.

Aleksander Grondal, der Senior Producer von DICE und einer der Hauptverantworlichen für Battlefield 1, hat vor einigen Stunden in einer Twitter-Fragerunde mit den Fans neue Informationen zum kommenden Weltkrieg-Shooter preisgegeben.

Newsgrafik zu Battlefield 1
Quelle: Electronic Arts

Der Enthüllungstrailer von Battlefield 1 ist auf Youtube bereits der Trailer mit den meisten Likes. Der Hype um den nächsten Shooter, der im Ersten Weltkrieg angesiedelt ist, scheint riesengroß und die Fans können es kaum abwarten, das Spiel selbst zu testen. In einer Twitter-Fragerunde gab Aleksander Grondal nun nähere Details rund um das neue Battlefield bekannt. Zur großen Freude aller Fans zählt dazu auch der bekannte Server-Browser.

Anders als im letzen großen Multiplayer-Shooter "Star Wars: Battlefront" von EA und DICE findet auch der Server-Browser wieder einen Weg in das Spiel. Auch in den letzten Call of Duty Teilen fehlte eine solche Funktion. Zuletzt wurden die Spieler also mit einer automatischen Matchmaking-Funktion den jeweiligen Servern zugewiesen. Das soll ich in Battlefield 1 wieder ändern. Zumindest auf der PC-Version könnt ihr in Zukunft wieder selbstständig nach Servern suchen und verbinden. Es wurde außerdem bestätigt, dass es sowohl bekannte, klassische als auch neue Spielmodi in das Spiel schaffen werden.

Die Fahrzeuge in Battlefield 1 sollen sich allesamt einzigartig steuern und anfühlen. Zu den Neuerungen im Gegensatz zu den Vorgängern zählt zum Beispiel, dass ihr euch mit eurem kompletten Squad in einen Panzer setzen könnt. Auch die Flugzeuge sollen für mehrere Spieler gleichzeitig begehbar sein. In der Kampagne des Spiels sollt ihr wieder mehr wie im klassischen "Battlefield" fühlen. Das bedeutet vorallem größere Schlachtfelder und mehr Möglichkeiten eure Missionen zu absolvieren. Wie bereits bekannt sollen auch die riesigen Marineschiffe und Zeppeline zur Verfügung stehen. Ob sie aber tatsächlich steuerbar sein werden wurde nach wie vor nicht eindeutig bestätigt.

Für nähere Informationen zu den verfügbaren Waffen in Battlefield 1 hat Aleksander Grondal auch auf ein Video hingewiesen, welches Waffen aus dem Ersten Weltkrieg vorstellt. Dabei soll es sich um "Material für Battlefield 1" handeln. Das Video findet ihr wie immer unterhalb des Artikel ansehen.


Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.