11.11.2014 - 14:29 Uhr
Assassins Creed Unity - Starke Performance-Probleme auf allen Plattformen

Assassins Creed Unity: Starke Performance-Probleme auf allen Plattformen

Geschrieben von , Spieleredakteur & freier Journalist, am 11. November 2014 um 14:29 Uhr.

Heute ist Assassin's Creed: Unity in Nordamerika erschienen und schon häufen sich Berichte und Kritik von Spielern, bei denen das Spiel alles andere als rund läuft. Gerade bei Kampf- und Kletteranimationen soll die Framerate regelmäßig in den Keller gehen, und zwar unabhängig von der Leistungsfähigkeit des Systems.

Newsgrafik zu Assassins Creed Unity
Quelle: store.steampowered.com

Der neueste Assassin's Creed-Teil machte im Vorfeld durch die realistische Darstellung vom historischen Paris und von gewaltigen Menschenmengen grafisch auf sich aufmerksam. Heute erschien der Titel in den USA und bereits jetzt beklagen sich viele Spieler über die mangelhafte Performance und der häufig einbrechenden Framerate im Spiel. Obwohl das Spiel auf den Next-Gen-Konsolen auf 30fps festgelegt ist, sinkt angeblich der Wert beständig darunter und das Spielerlebnis fühlt sich eher nach ruckeligen 20 oder stellenweise gar 15fps an. Neben den Geschwindigkeitseinbrüchen sollen außerdem mehrere schwere Texturfehler auftreten.

Wenn man sich mit dem Meuchelmörder beispielsweise in der Menschenmenge vor den Wachen versteckt, dann poppen andauernd Textiltexturen vor einem auf. Andernorts sollen Wände von Gebäuden wegpoppen. Auch die Steuerung reagiert teilweise stark verzögert auf die Eingaben des Benutzers. Die Probleme beschränken sich hierbei nicht auf nur eine Konsole. Sowohl Xbox One- als auch PlayStation 4-Besitzer klagen über die gleichen Fehler und technischen Probleme. Weitere Berichte sind eingetroffen, die bestätigen, dass auch PC-Spieler ähnlich schlechte Erfahrungen mit dem Spiel gemacht haben, und das trotz High-End-Equipment.

Einige Spieler sind der Meinung, dass man mit dem Kauf des Spiels bis zu einem umfassenden Patch warten solle, da der Titel im momentanen Zustand stellenweise unspielbar ist. Alle, die sich das Spiel noch kaufen wollen, es bisher aber noch nicht getan haben, sollten daher lieber noch etwas abwarten und auf einen baldigen Patch seitens Ubisoft hoffen. Ubisoft hat ja zumindest bei Black Flag bewiesen, dass sie schnell wichtige Patches veröffentlichen und damit das Spiel ausbessern können.

Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.