23.10.2014 - 10:07 Uhr
Assassins Creed Unity - Spezifikationen aufgetaucht

Assassins Creed Unity: Spezifikationen aufgetaucht

Geschrieben von , Spieleredakteur & freier Journalist, am 23. Oktober 2014 um 10:07 Uhr.

Intra Games, die Assassin's Creed in Korea vertreiben, haben die Systemanforderungen für Assassin's Creed enthüllt. Die Werte sind nun aus dem Koreanischen übersetzt worden. Übersetzungsfehler sind bei technischen Werten zwar eher unwahrscheinlich, aber einige der minimalen Anforderungen scheinen doch unrealistisch hoch zu sein.

Newsgrafik zu Assassins Creed Unity
Quelle: -

Der koreanische Vertrieb für die Assassin's Creed-Spiele, Intra Games, hat die minimale und die empfohlene Systemkonfiguration für das kommende Spiel von Ubisoft Montreal enthüllt. Die Werte sind übersetzt worden, aber sie lesen sich doch fantastisch hoch und so bleibt abzuwarten und zu bezweifeln, ob diese Anforderungen wirklich für das Spiel vorliegen. Denn Ubisoft würde sich mit solch hohen Anforderung wohl einiger Kunden berauben. OS: Windows 7 SP1, Windows 8/8.1 (Nur 64-bit Unterstützung) CPU: Intel Core i5-2500K @ 3.3 GHz oder AMD FX-8350 @ 4.0 GHz oder höher RAM: 6GB oder höher GPU: NVIDIA GeForce GTX 680 oder AMD Radeon HD 7970 oder höher Graphic Memory: 2GB Sound Card: DX9.0c-kompatibel HDD: Mehr als 50 GB Multiplayer: 256 kbps Upload Bandweite oder höher Hierbei kann es sich kaum um die ernsthaften Werte handeln, dennoch werden sie auf der koreanischen Seite gelistet. Dies sollen, wohlgemerkt, die Minimalanforderungen des Spiels darstellen. Hier kommen die angeblich empfohlenen Spezifikationen für Assasssin's Creed: Unity: OS: Windows 7 SP1, Windows 8/8.1 (Nur 64-bit Unterstützung) CPU: Intel Core i7-3770 @ 3.4 GHz or AMD FX-8350 @ 4.0 GHz oder höher RAM: 8GB oder höher GPU: NVIDIA GeForce GTX 780 oder AMD Radeon R9 290X oder höher Graphic Memory: 3 GB Sound Card: DX9.0c-kompatibel HDD: Mehr als 50 GB Multiplayer: 256 kbps Upload oder höher Schon bei den angeblichen minimalen Anforderungen dürften viele heutige PC-Spieler aussteigen. Denn bereits diese Spezifikationen entsprechen einem Mittelklasse- bis High-End-PC. Ob sich die Anforderungen bewahrheiten bleibt abzuwarten. Alex Amancio, der Creative Director des kommenden Assassin's Creed-Teils hatte zuvor kommentiert, dass man das Spiel unmöglich für die letzte Konsolengeneration veröffentlichen könnte. Er hatte dies mit der starken Cloud-Orientierung des Spiels und dem Speicherhunger erklärt. Selbst auf der PlayStation 4 wird der Titel nur in 900p laufen. Assassin's Creed: Unity soll am 11. November in Nordamerika und zwei Tage später in Europa erscheinen.

Du bist gefragt! Schreibe uns deine Meinung zum Artikel und unterhalte dich mit anderen Lesern.