Ashen

Ashen für PC und Xbox One

Genre: Rollenspiel | Release: 2018

Ashen - Doch nicht nur Xbox exklusiv

  • Ashen Screenshot
  • Ashen Screenshot
  • Ashen Screenshot
  • Ashen Screenshot

Vom neuseeländischen Indie Entwickler Aurora44 wurde bereits 2015 Ashen angekündigt. Das etwas düstere Rollenspiel, das sich in einer offenen Welt zuträgt, sollte bereits veröffentlicht sein. Doch auch hier ist aktuell nicht viel zu erfahren, wie es um das ehrgeizige Projekt steht. Zumindest gab es 2017 die Nachricht, das immer noch an dem Spiel gearbeitet wird. Eine Wasserstandsmeldung hingegen gab es nicht. Ganz im Gegenteil. Es scheint, als müssten wir doch deutlich länger als bisher angenommen auf einen möglichen Release warten. Gerade auf den sozialen Kanälen ist es derzeit gerade zu gespenstig ruhig, wenn wir nach Informationen zu Ashen suchen. Da gerade die ersten Enthüllungen 2015 für sehr viel positives Feedback unter den Interessierten sorgte, wäre es sehr schade, wenn das stilisierte Indie-Spiel nicht fertig werden würde.

In Ashen sollen wir einen Wanderer spielen, den wir aus der Third-Person Ansicht heraus steuern. Dieser zieht durch ein Land, in dem es keine Sonne gibt. Ein riesiger Vulkan ist die einzige Lichtquelle und zugleich dafür verantwortlich, dass alles in dicke Asche eingehüllt ist. „Eine Welt, in der nichts übrig bleibt“, ist auf der Website von Aurora44 und Ashen zu lesen. Dieses Motto soll sich durch die gesamte Story ziehen und alles beeinflussen. Dabei ist die gesamte Welt von Hand erstellt, soll aber bei jedem neuen Start zufällig generiert werden und so für einen nicht-linearen Ablauf der Geschichte sorgen. Im Allgemeinen ist Ashen ein eher düsterer Titel, der an die Grenzen führen soll. Im eigens entwickelten „passiven Multiplayer“ treffen wir wie in Journey zufällig andere Spieler. Wenn wir mit ihnen Aufgaben bewältigen, erhalten wir diese als NPC-Kopien, die wir mit in unsere eigene Stadt nehmen können. Dank ihrer Fertigkeiten erweitern sich auch unsere Möglichkeiten.

Zumindest der bisher veröffentlichte Teaser ist der Strohhalm, an den wir uns klammern, denn hier ist die stimmungsvolle Atmosphäre förmlich greifbar. Die Gegner scheinen riesig. Selbst die, die auf den ersten Blick nicht besonders angriffslustig erscheinenden, sind imposant inszeniert. In der kurzen Videosequenz sehen wir eine Frau, die auf einen Felsen klettert. Das Land belegt von einer Wolke aus Asche und über ihr zieht ein riesiges, walähnliches, mit Federn besetztes Ungetüm seine Kreise.

Systemanforderungen für PC (Hardware Voraussetzungen)

 Minimale Systemanforderungen
CPUTBA
RAMUnbekannt
GrafikkarteTBA
FestplatteUnbekannt
 Empfohlene Systemanforderungen
CPU
RAMUnbekannt
Grafikkarte
FestplatteUnbekannt
Diese Seite verwendet Cookies (Informationen zum Datenschutz). Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Verstanden.